Startseite » Kaufberatung » Türöffner » Türsprechanlage: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Türsprechanlage: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Frau spricht in eine Türsprechanlage hinein.

Wenn es klingelt, weiß man meistens nicht, wer vor der Türe steht. Mit einer Türsprechanlage hat man das Problem nicht. Im sicheren Heim kann man Besucher problemlos hereinlassen oder ungebetene Betrüger abwehren. In diesem Beitrag helfen wir Dir bei der Auswahl einer Türsprechanlage und widmen uns außerdem aktuellen Türsprechanlage Tests.

Unsere Favoriten

Die beste Türsprechanlage für ein Zweifamilienhaus: Bticino Türsprechanlage
“Das Standardmodell für zwei Wohneinheiten.”

Die beste IP-Video-Türsprechanlage: DoorBird IP-Video-Türsprechanlage D101S
“Durch die Videokamera ist eine hohe Sicherheit garantiert.”

Die beste Gegensprechanlage für ein Dreifamilienhaus: Smartwares DIC-21132
“Riesige Auswahl an Klingeltönen.”

Die beste Türsprechanlage für ein Einfamilienhaus: Orno Fossa Sprechanlage
“Überzeugt durch schlichtes, simples Design.”

Die beste Funksprechanlage: Telegärtner Elektronik 150730 DoorLine
“Kein Kabelchaos und einfache Bedienung.”

Die beste Türsprechanlage unter 35 Euro: Bticino S334603 Universal-Türsprechanlage
“Simple, aber gute Innenstation.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt verschiedene Verbindungsarten bei Türsprechanlagen.
  • Türsprechanlagen mit Videofunktion sorgen für noch mehr Sicherheit.
  • Für mehrere Wohneinheiten gibt es spezielle Modelle.
  • Für Extra-Funktionen sollte man bei Budget mehr einberechnen.
  • Bei einigen Modellen kann man von unterwegs aus die Tür öffnen.

Die besten Türsprechanlagen: Favoriten der Redaktion

Bei der Suche nach der passenden Türsprechanlage wirst Du auf viele Hersteller und Modelle stoßen. Um Dich bei der richtigen Auswahl zu unterstützen haben wir recherchiert und werden Dir hier unsere Favoriten vorstellen.

Die beste Türsprechanlage für ein Einfamilienhaus: Orno Fossa Sprechanlage

Was uns gefällt:

  • optimal für ein Einfamilienhaus und Büros
  • Klingelschild wird beleuchtet
  • geringer Energieverbrauch im Standby-Modus
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Was uns nicht gefällt:

  • nur ein Klingelton verfügbar
  • die Lautstärke ist nicht einstellbar

Redaktionelle Einschätzung

Die Fossa Sprechanlage von Orno ist für ein Einfamilienhaus oder ein Büro perfekt geeignet und überzeugt durch sein simples, schlichtes Design. Bei der Außeneinheit wird das Klingelschild beleuchtet. Es gibt nur einen Klingelton. Die Montage erfolgt am Unterputz. Man kann an der Innenstation Kopfhörer anschließen. Zudem wird die Sprechanlage über Strom versorgt. Mit einer Taste kann man die Tür öffnen.

Leider ist die Lautstärke der Klingel nicht individuell einstellbar und auch die Gegensprechanlage wirkt etwas leise.

Die Türklingel ist sehr energieeffizient, da sie im Standby-Modus nur sehr wenig Strom verbraucht. Auch das Preis-Leistung-Verhältnis überzeugt, weshalb diese Türklingel auf jeden Fall in Deiner Auswahl vorkommen sollte.

Größe: 21,7 x 21,5 x 7 cm | Gewicht: 940 g | Material: Aluminium | Farbe: Weiß, silber

Die beste Türsprechanlage für ein Zweifamilienhaus: Bticino Türsprechanlage

Was uns gefällt:

  • perfekt für ein Zweifamilienhaus geeignet
  • drei Bedientasten zur Öffnung der Tür, Einschalten des Treppenhauslichtes und zum Ein/Ausschalten der Außenstation
  • einfach zu installieren
  • es sind 16 verschiedene Modelle verfügbar
  • einfache 2-Draht Technik

Was uns nicht gefällt:

  • schlechtes Handbuch

Redaktionelle Einschätzung

Die Bticino Türsprechanlage ist für ein Zweifamilienhaus ausgerichtet und hat somit zwei Hörer als Innenstation und eine Außenstation mit zwei beleuchteten Klingeln und integriertem Lautsprecher. Letzteres wird mit einem Aufputz montiert.

Als einzig wirklichen negativen Punkte könnte man anführen, dass das Handbuch relativ schlecht ist und den meisten Nutzern nicht weiter helfen konnte. Verbunden werden die Partien über eine 2-Draht-Technik. Wodurch die Montage besonders einfach ist und von den meistens selbst durchgeführt werden kann. Des Weiteren gibt es für die Klingel 16 verschiedene Melodien, da sollte für jeden etwas dabei sein.

Zudem kann man die Lautstärke einstellen und verfügt über drei Bedientasten, die zum Öffnen der Tür, zum Einschalten des Treppenhauslichtes und zum Ein- beziehungsweise Ausschalten der Außenstation genutzt werden können.

Größe: 36,5 x 30 x 8 cm | Gewicht: 1,2 kg | Material: Aluminium | Farbe: weiß 

Die beste Gegensprechanlage für ein Dreifamilienhaus: Smartwares DIC-21132

Was uns gefällt:

  • optimal für ein Dreifamilienhaus geeignet
  • 2-Draht-Technik
  • die Öffnungsdauer lässt sich einstellen
  • bis zu 52 verschiedene Melodien sind auswählbar
  • Lautstärke in vier Stufen verstellbar

Was uns nicht gefällt:

  • Bedienungsanleitung weist Schwächen auf
  • Installation für Leihen gegebenenfalls zu schwierig

Redaktionelle Einschätzung

Die Gegensprechanlage von Smartwares wird über die 2-Draht-Technik installiert und ermöglicht es über zwei Wege zu kommunizieren. Das Produkt enthält drei Innenstationen, mit denen man auch untereinander kommunizieren kann. Neben der Öffnungsdauer der Türe kann man auch aus 52 Klingelmelodien wählen. Zudem kann man die Lautstärke in vier Stufen regeln und die Innenstationen erweitern.

Die Bedienungsanleitung weist hier und da ein paar Schwächen auf und auch die Installation ist nicht ohne. Für erfahrene Elektriker sollte dies zwar kein Problem darstellen aber gerade für Leihen könnte die Installation etwas zu schwierig sein.

Mit diesem Produkt erhältst Du eine qualitativ hochwertige Türklingel zu einem guten Preisniveau.

Größe: 13,5 x 23 x 26 cm | Gewicht: 1,72 kg | Material: Kunststoff | Farbe: Silber, weiß

Die beste IP-Video-Türsprechanlage: DoorBird IP-Video-Türsprechanlage

Was uns gefällt:

  • Bedienung über Smartphone oder Tablet
  • mit integrierter Kamera
  • kann man mit bis zu 8 Geräten verbinden
  • einfache Installation und Verkabelung
  • mit integrierten Infrarot-LEDS

Was uns nicht gefällt:

  • Du benötigst ein stabiles Netzwerk

Redaktionelle Einschätzung

Mit der IP-Video-Türsprechanlage kann man auch von unterwegs aus kontrollieren, wer vor der Haustüre steht. Grund dafür ist, dass die Bedienung der Türsprechanlage über das Smartphone oder das Tablet läuft. Jedes Mal, wenn die Klingel betätigt wird, sendet die Anlage eine Benachrichtigung mit Kamerabild an das verbundene Gerät. Man kann bis zu 8 Geräte mit der Sprechanlage verbinden. Durch integrierte Infrarot-LEDs kann man auch bei Nacht Personen in einer Reichweite von 5 Metern erkennen.

Wer ein relativ schlechtes oder ein Netzwerk hat, welches ständig aussetzt, könnte mit dem DoorBird einige Schwierigkeiten bekommen, da dieser auf ein funktionierendes Netzwerk angewiesen ist.

Die Installation und Verkabelung sollte auch für Leihen machbar sein und auch die Handhabung ist im Großen und Ganzen nicht allzu schwierig.

Größe: 7,5 x 3,5 x 15,7 cm | Gewicht: 290 g | Material: Kunststoff | Farbe: Silber 

Die beste Funksprechanlage: Telegärtner Elektronik 150730 DoorLine

Was uns gefällt:

  • kein Kabelchaos
  • lässt sich mit Deinem Smartphone verbinden
  • Glasoberfläche ist wasserfest und leicht zu reinigen
  • leichte Installation
  • zeitloses Design

Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Mit der Sprechanlage von Telegärtner Elektronik hat man kein Kabelchaos, da die Verbindung über Funk erfolgt. Es gibt nur eine Außenstation, da als Gegenpartie das Telefon oder Smartphone genutzt wird. Wenn es klingelt, erhält man einen Anruf, den man entgegennehmen kann. Zudem kann man zwei Rufnummern installieren.

Die schwarze Glasoberfläche ist wasserfest und leicht zu reinigen. Die Funksprechanlage kann man auf einer Unterputzdose oder als Aufputz in einem Aufputzrahmen montieren. Die Installation ist relativ einfach und sollte auch von Leihen durchgeführt werden können. Auch das Design kann überzeugen. Im Grunde sind nicht viele negative Punkte vorzufinden, man könnte den relativ hohen Preis anführen, aber das sollte jeder selbst wissen, wie viel er für eine hochwertige Türklingel ausgeben möchte.

Größe: 22 x 8,5 x 2,1 cm| Gewicht: 492 g | Material: Glas, Kunststoff | Farbe: Schwarz 

Kaufratgeber für Türsprechanlagen

Wir zeigen Dir, was Du bei einem Kauf von einer Türsprechanlage beachten solltest.

Was ist eine Türsprechanlage?

Eine Türsprechanlage, die auch an Pforten genutzt wird, ist eine Freisprecheinrichtung, mit der man Besucher über Sprachkommunikation identifizieren kann. In den meisten Fällen ist die Sprechanlage mit einer Türöffnungsanlage verbunden, um die Tür von der Wohnung aus zu öffnen.

Die Türsprechanlage besteht meistens aus zwei Partien: An der Haustür ist eine Klingel mit integriertem Lautsprecher und Mikrofon befestigt. Im Haus oder in der Wohnung ist ein Hörer, mit dem man mit dem Besucher kommuniziert.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Türsprechanlagen?

Neben der Verbindungsart von Türsprechanlagen gibt es auch weitere Kriterien, die Du beim Kauf beachten sollten. Damit Du den Überblick behältst, haben wir diese Kriterien zusammengefasst.

Verbindungsart

Die verschiedenen Modelle von Türsprechanlagen unterscheiden sich vor allem bei ihren Verbindungsarten. Türsprechanlagen kann man über WLAN, IP, Funk oder 2-Draht beziehungsweise Kabel verbinden.

WLAN-Türsprechanlagen werden über den Router oder über das installierte Smart-Home-System verbunden. Oft kann man auch externe Geräte, wie das Smartphone oder Tablet durch das WLAN mit der Türsprechanlage verbinden. So kann man auch von unterwegs die Tür überwachen. Allerdings funktioniert diese Türsprechanlage bei einem Internetausfall nicht.

Eine Türsprechanlage, die über IP verbunden wird, funktioniert ähnlich wie eine WLAN-Türsprechanlage. Der einzige Unterschied ist, dass es keinen Hörer gibt, sondern die Benutzung nur über das Smartphone oder Tablet läuft. Ein mögliches Problem ist, dass man dauernd den Akkustand des Gerätes beobachten muss. Zusätzlich muss das Gerät für alle Bewohner zugänglich sein.

Hinweis: Solltest Du Dich nicht mit Elektrik auskennen, solltest Du einen Elektriker aufsuchen, der Dir die Türsprechanlage befestigt.

Eine Türsprechanlage, die über Funk funktioniert, ist perfekt, wenn Du kein Kabelchaos haben möchtest. Grund dafür ist, dass Funksprechanlagen meistens über Batterie laufen und die zwei Gerätepartien über Funksignal kommunizieren. Bei 2-Draht-Sprechanlagen werden zwei Kabel für die Verbindung der Signale genutzt.

Anzahl der Wohneinheiten

Beim Kauf einer Türsprechanlage muss natürlich auch die Anzahl der Wohneinheiten beachtet werden. Wenn Du in einem Einfamilienhaus wohnst, reicht eine ganz normale Türsprechanlage mit einer Innenstation. Türsprechanlagen mit zwei Innenstationen für Zweifamilienhäuser sind auch sehr verbreitet.

Tipp: Für ein Zweifamilienhaus können wir Dir die Bticino Türsprechanlage empfehlen.

Für Mehrfamilienhäuser gibt es extra Türsprechanlagen mit bis zu vier Innenstationen. Wenn Dein Mehrfamilienhaus noch größer ist, empfiehlt es sich Dich an Deinen Vermieter zu wenden. Oftmals wird die Türsprechanlage von ihm übernommen.

Material

Türsprechanlagen gibt es aus Kunststoff oder Edelstahl. Wenn Du auf das Design wert legst, ist Edelstahl die bessere Wahl.

Ton

Die Tonqualität ist ein wichtiges Kriterium bei Türsprechanlagen. Je besser die Tonqualität ist, desto besser kannst Du sich über die Sprechanlage auch verständigen. Rauschen und Tonverzögerung sollten vermieden werden.

Frau spricht über eine Türsprechanlage

Mit einer Türsprechanlage kann man mit dem Besucher, der vor der Haustür steht, kommunizieren.

Außerdem solltest Du zwischen Wechselsprechanlage und Gegensprechanlage wählen. Bei einer Wechselsprechanlage kann immer nur eine Sprachrichtung reden, während bei einer Gegensprechanlage beide Seiten gleichzeitig sprechen können.

Extra-Funktionen

Viele Türsprechanlagen haben weitere Funktionen. Heutzutage ist vor allem die integrierte Kamera beliebt. Damit kann man den Besucher auch am Videobild direkt erkennen. Mit einer Bildaufzeichnung ist eine höhere Sicherheit garantiert.

Türsprechanlagen mit einer integrierten Kamera haben viele Vorteile und werden immer beliebter.

Touchscreens sowie eine Nachtsicht gibt es auch häufiger bei Türsprechanlagen beziehungsweise Video-Türsprechanlagen. Außerdem gibt es auch Freisprechanlagen mit Fingerprintfunktion oder auch mit Gesichtserkennung.

Preis

Die Preise sind bei Türsprechanlagen sehr unterschiedlich. Je nach Modell und Verbindungsart können die Preise variieren. Funktürsprechanlagen gelten als die günstigsten Modelle. Türsprechanlagen mit WLAN- oder IP-Verbindung gehören zu den teureren Modellen.

Welche Marken stellen qualitative Türsprechanlagen her?

Auf dem Türkommunikationsmarkt gibt es viele Unternehmen, die qualitativ hochwertige Produkte herstellen. Wir stellen Dir drei relativ bekannte Marken und Firmen vor, die besonders beliebt sind.

DoorBird

DoorBird ist ein Berliner Unternehmen, die Produkte im Bereich der Türkommunikation produzieren und verkaufen. Sie haben sich auf Produkte mit der IP-Technologie fokussiert und sind auch für ihr modernes Design bekannt.

Siedle

Das Familienunternehmen Siedle kommt aus dem Schwarzwald und stellt mittlerweile europaweit Produkte im Bereich der Gebäudekommunikationstechnik her. Dem Unternehmen ist vor allem die Nachhaltigkeit sehr wichtig.

Gira

Die 1905 gegründete Firma Gira produziert Elektroinstallationstechnik und Gebäudesystemtechnik. Bei ihren Produkten achten sie auf dezentes Design und hervorragende Qualität.

Wo kann man eine Türsprechanlage kaufen?

Türsprechanlagen findest Du in Baumärkten wie Bauhaus oder Obi, sowie in Elektronikfachmärkten wie MediaMarkt oder Saturn. In diesen Läden hast Du die Möglichkeit Produkte direkt zu vergleichen und eine Fachberatung zu erhalten.

In den Onlineshops der Läden oder bei Onlineanbietern wie Amazon hast Du eine riesige Auswahl an Türsprechanlagen und können diese jederzeit bestellen. Du bist an keine Öffnungszeiten gebunden, jedoch dauert es einige Tage, bis das bestellte Paket ankommt.

Wichtiges Zubehör für Türsprechanlagen

Es gibt wichtiges Zubehör für Türsprechanlagen. Ob Du es unbedingt brauchst, hängt von dem Modell Ihrer Türsprechanlage ab.

Wetterschutzdach

Wenn Ihre Türsprechanlage nicht wasserfest ist, empfiehlt es sich ein Wetterschutzdach zuzulegen. Es wehrt den Regen ab und verhindert Schäden an der Türsprechanlage.

WLAN-Verstärker

Für eine Türsprechanlage, die über WLAN funktioniert, ist ein WLAN-Verstärker als Zubehör sehr praktisch. Er verstärkt das WLAN-Signal und erschafft so mehr Reichweite. Die Partien der Türsprechanlage können so weiter voneinander entfernt sein, ohne dass das Signal abbricht.

Elektrischer Türöffner

Wenn Ihre Türe noch keinen Türöffner installiert hat, solltest Du dies nachholen. Sonst kannst Du Deine Türsprechanlage nicht optimal nutzen. Ein Türöffner ist eine Vorrichtung, die im Türrahmen befestigt wird. Durch ein elektromagnetisches Schlossfallen wird die Tür dann geöffnet. Umgangssprachlich wird der Türöffner auch Summer genannt.

Türsprechanlagen Test-Übersicht

Wir haben Dir eine Übersicht über aktuelle Tests von Türsprechanlagen erstellt. Leider gibt es aktuell keine Tests von Türsprechanlagen. Wenn sich dies ändert, ergänzen wir selbstverständlich die Tabelle.

Testmagazin Türsprechanlagen Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, leider kein Test vorhanden
Öko Test Nein, leider kein Test vorhanden
Konsument.at Nein, leider kein Test vorhanden
Ktipp.ch Nein, leider kein Test vorhanden

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Türsprechanlagen

Wir haben Dir die meist gestellten Fragen über Türsprechanlagen zusammengefasst und beantwortet.

Wie installiert man eine Türsprechanlage?

Die Installierung einer Türsprechanlage unterscheidet sich je nach Modell.

Bei WLAN-Türsprechanlagen erfolgt dies selbstverständlich über den Router. Bei Funk-Türsprechanlagen muss man meistens nur ein paar Knöpfe nach Anweisung der Bedienungsanleitung drücken. Einen Elektriker sollte man für die Installierung einer 2-Funk-Türsprechanlage holen.

Wie befestigt man eine Türsprechanlage?

Türsprechanlagen kann man als Unterputz oder Aufputz montieren. Letzteres ist zwar leichter zu montieren, jedoch sieht der Unterputz besser aus. Die Montage sollte in den meisten Fällen vom Elektriker übernommen werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Türsprechanlage und einer Videosprechanlage?

Bei einer Türsprechanlage wird nur über ein Lautsprecher und Mikrofon kommuniziert. Bei einer Videosprechanlage ist noch eine Kamera dabei. So kann man den Besucher auch am Erscheinungsbild erkennen.

Wie reinigt man eine Türsprechanlage?

Da Staub in einer Türsprechanlage zu Schäden führen kann, sollte man sie regelmäßig reinigen. Dies sollte mit einem trockenem oder leicht feuchten Tuch geschehen, da chemische Putzmittel das Gehäuse beschädigen können. Zwischenräume von Tasten kann man mit einem Pinsel reinigen.

Was sind Alternativen für Türsprechanlagen?

Eine Alternative für Türsprechanlagen, um zu sehen, wer vor der Tür steht, ist ein Türspion. Er ist in die Tür eingebaut und hat meistens eine Weitwinkellinse, damit man von außen nicht leicht hereinschauen kann.

Weiterführende Quellen

Hier kannst Du mehr über Sprechanlagen erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.