Startseite » Kaufberatung » Einbruchschutzprodukte » Beleuchtung » Solarleuchte mit Bewegungsmelder: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Solarleuchte mit Bewegungsmelder: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Solarleuchte mit Bewegungsmelder

Dunkle Ecken im Garten oder ein dunkler Eingangsbereich sind ungemütlich und können ein Risiko darstellen. Mit einer Solarleuchte mit Bewegungsmelder kannst Du die dunklen Bereiche Deines Hauses optimal und vor allem umweltfreundlich ausleuchten. Die besten Solarlampen mit Bewegungsmelder im Test stellen wir Dir hier vor.

Unsere Favoriten

Die beste Solarleuchte mit Bewegungsmelder und 3 Modi: HETP-Solarleuchte 2P-46LED – Wandleuchte
“Verfügt über nicht einen, nicht zwei, sondern sogar drei verschiedene Modi.”

Die Solarleuchte mit Bewegungsmelder mit der längsten Brenndauer: Yacikos Outdoor Solarleuchte
“Sie bleibt auch in der längsten Nacht, lange hell.”

Die beste Solarleuchte mit Bewegungsmelder mit separatem Solarmodul: Brennenstuhl SOL 80
“Erhellt auch die dunkelste Nacht.”

Die beste Solarleuchte mit Bewegungsmelder mit 100 LEDs: Kilponen Solarleuchte
“Für die optimale Ausleuchtung.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Solarleuchten mit Bewegungsmelder sind eine umweltfreundliche und stromsparende Alternative zu Lampen mit einem Stromanschluss
  • Mit Solarleuchten mit Bewegungsmelder kannst Du Garten, Einfahrt und Eingangsbereich Deines Hauses optimal ausleuchten
  • Es gibt Wand-, Decken- und Bodenleuchten in verschiedenen Designs und mit wählbarere Lichtfarbe
  • Solarlampen mit Bewegungsmelder sind einfach zu montieren
  • Die Solarmodule gibt es fest mit der Lampe verbunden, oder separat, um auch Bereiche ausleuchten zu können, die im Schatten liegen

Die besten Solarleuchten mit Bewegungsmelder: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du die vier besten Solarleuchten mit Bewegungsmelder im Vergleich.

Die beste Solarleuchte mit Bewegungsmelder und 3 Modi: HETP-Solarleuchte 2P-46LED – Wandleuchte

Was uns gefällt:

  • 3 Beleuchtungs-Modi
  • Bewegungsmelder Reichweite bis zu 5 Meter
  • circa 12 Stunden Lichtbetrieb
  • Schutzklasse IP65
Was uns nicht gefällt:

  • Kurze Leuchtdauer bei Bewegung

Redaktionelle Einschätzung

Die HETP-Solarleuchte wird an der Hauswand befestigt. Mit den 46 einzelnen LED-Leuchtmitteln mit einer jeweiligen Leuchtkraft von 28 Lumen strahlt diese Lampe hell und leuchtet alle dunklen Ecken und Bereiche optimal aus. Die Leuchtmittel sind in einem 120 Grad Winkel angeordnet und decken so eine große Fläche ab. Der Bewegungsmelder hat eine Reichweite bis zu 5 Meter und kann von Dir individuell eingestellt werden.

Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 1800 mAh und eine Ladezeit von 8 Stunden. Die Laufzeit beträgt ungefähr 12 Stunden bei Dunkelheit. Die Gesamtlaufzeit hängt vom gewählten Modus ab.

Im Medium-Licht-Modus schaltet sich die Lampe bei Dämmerung ein und brennt mit voller Leuchtkraft konstant, bis der Akku leer ist. Im Dim-Licht-Modus schaltet sich die Lampe mit geringer Leuchtkraft ein und erhellt sich bei wahrgenommener Bewegung. Im Sensor-Modus ist die Lampe inaktiv und schaltet sich erst bei Bewegung ein. Die Leuchtzeit bei Bewegung beträgt 20 Sekunden.

Dank der Schutzklasse IP65 kannst Du die Solarleuchte das ganze Jahr über im Freien lassen. Sie ist von Schmutz und Regenwasser geschützt. Im Lieferumfang sind die beiden Leuchten und ein Schraubenset für die Montage an der Hauswand enthalten.

Leuchtkraft: insgesamt knapp 1300 Lumen | Akkukapazität: 1800 mAh | Leuchtdauer: 20 Sekunden | Schutzklasse: IP65

Die Solarleuchte mit Bewegungsmelder mit der längsten Brenndauer: Yacikos Outdorr Solarleuchte

Was uns gefällt:

  • Brenndauer bis zu 10 Stunden
  • 3 Beleuchtungs-Modi
  • Leuchtkraft über 1600 Lumen
  • Schutzklasse IP65
Was uns nicht gefällt:

  • Bereich für den Bewegungsmelder könnte größer sein

Redaktionelle Einschätzung

Auch die Solarleuchte von Yacikos hat 3 Modi, die Du individuell einstellen kannst. Die Brenndauer bei der Wahrnehmung von Bewegung beträgt 17 bis 20 Sekunden und kann ebenfalls eingestellt werden.

Die 60 Leuchtmittel sind in einem 120 Grad Winkel angeordnet. Die Leuchtkraft beträgt jeweils 28 Lumen und sorgt insgesamt für eine heller Ausleuchtung des Montagebereiches. Der Bewegungsmelder hat eine Reichweite zwischen 3 und 5 Metern.

Der Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 1800 mAh und kann Energie für eine Beleuchtungsdauer von maximal 10 Stunden speichern. Die Ladezeit beträgt 8 Stunden, bei direkter Sonneneinstrahlung kann die Ladezeit verkürzt werden. Das Solarmodul hat dank des monokristallinen Siliziums einen 18 Prozent höhere Solarwirkungsgrad.

Die Schutzklasse der Solarleuchte von Yacikos ist IP65 und macht die Solarleuchte damit sicher für den ganzjährigen Gebrauch im Freien, ohne dass Du auch einen besonderen Schutz vor Regen oder Witterung achten musst.

Lange Brenndauer: Bis zu 10 Stunden | 3 Modi: konstantes Licht, schwaches Licht mit Erhellung bei Bewegung, Sensor-Modus | Schutzklasse: IP65 | Helle Leuchtkraft: Insgesamt 1680 Lumen

Die beste Solarleuchte mit Bewegungsmelder mit separatem Solarmodul: Brennenstuhl SOL 80 1170840

Was uns gefällt:

  • Separates Solarmodul
  • Bewegungsmelder Reichweite 10 Meter
  • Einstellbare Brenndauer bis zu 1 Minute
  • 3 austauschbare und aufladbare Akkus
  • Akkukapazität 2200 mAh
Was uns nicht gefällt:

  • Gesamtleuchtstärke nur 350 Lumen
  • Schutzfaktor IP44

Redaktionelle Einschätzung

Die Solarleuchte von Brennenstuhl wird an der Wand montiert und kann sowohl horizontal, als auch vertikal eingestellt werden. So kannst Du den Beleuchtungswinkel ganz nach Deinen Anforderungen einstellen. Der Bewegungsmelder hat mit 10 Metern und dem Winkel von 130 Grad eine große Reichweite für die Erfassung und kann ebenfalls vertikal geschwenkt werden.

Diese Solarleuchte schaltet sich nur bei Bewegung ein und hat keine anderen Modi zur Auswahl. Aber Du kannst bei dieser Lampe die Brenndauer individuell einstellen. Die längste Brenndauer, die zur Verfügung steht, ist 1 Minute.

Du bekommst im Lieferumfang insgesamt 3 Akkus, die Du aufladen und austauschen kannst. Diese Akkus verfügen über einen Überladungs- und Tiefenentladungsschutz. Diese Funktionen ermöglichen ein kontinuierliches Laden. Außerdem werden noch eine Bedienungsanleitung und das Befestigungsmaterial mitgeliefert.

Das Verbindungskabel für die Lampe und das Solarmodul hat eine Länge von 4,75 Meter. So kannst Du die Lampe an einem schattigen Platz aufhängen und das Solarmodul in der Sonne platzieren. Die beste Platzierung für das Solarpaneel ist die Südseite Deines Hauses, damit möglichst viel Sonnenlicht aufgenommen werden kann.

Gesamtbrenndauer: 110 Minuten | Flexibler Bewegungsmelder: vertikal stufenlos schwenkbar | Einstellbare Brenndauer: bis zu 1 Minute | Schutzfaktor: IP44

Die beste Solarleuchte mit Bewegungsmelder mit 100 LEDs: Kilponen Solarleuchte

Was uns gefällt:

  • 100 LEDs im 270 Grad Winkel für optimale Ausleuchtung
  • 8 Stunden Leuchtdauer bei 8 Stunden Ladezeit
  • Schutzklasse IP65
  • Hitzebeständiges und langlebiges Material
  • manueller Ein- und Ausschalter
Was uns nicht gefällt:

  • kurze Leuchtdauer von 20 Sekunden

Redaktionelle Einschätzung

Diese Solarleuchte von Kilponen leuchtet die dunkeln Ecken und Bereiche Deines Hauses optimal aus. Die 100 leuchtstarken LEDs sind in einem Winkel von 270 Grad angeordnet und decken einen großen Bereich mit ihrem Licht ab. Die Montagehöhe sollte 1,7 bis 2 Meter betragen, um die maximale Reichweite des Lichtes zu erreichen.

Auch diese Solarlampe hat 3 Beleuchtungs-Modi, die Du einstellen kannst. Der 1800 mAh Akku speichert Energie für eine Laufzeit von maximal 8 Stunden. Die Laufzeit verkürzt sich je nach Ladestand bei Dämmerungseinbruch und gewähltem Beleuchtungs-Modus.

Der Bewegungsmelder hat eine Reichweite von 5 Meter und einen Erfassungsradius von 180 Grad. Das Licht brennt für 20 Sekunden, sobald der Sensor eine Bewegung erfasst. Du kannst diese Solarleuchte bei jedem Wetter und auch im Winter ohne Bedenken an Deiner Hauswand hängen lassen.

Optimale Ausleuchtung: 100 LEDs im 270 Grad Winkel | Akkukapazität: 1800 mAh | Reichweite Bewegungsmelder: bis zu 5 Meter | Lichtfarbe: Kaltweiß

Was ist eine Solarleuchte mit Bewegungsmelder?

Solarleuchten mit Bewegungsmelder sind eine stromsparende Alternative zu strombetriebenen Lampen mit Bewegungsmelder. Die Lampe wird an der Hauswand montiert oder im Boden befestigt und nimmt über ein Solarmodul die notwendige Energie auf.

Wie ist eine Solarleuchte mit Bewegungsmelder aufgebaut?

Solarlampen mit Bewegungsmelder haben alle die gleichen Grundelemente, unabhängig von der Bauweise und dem Einsatzbereich.

Fotovoltaik Paneele

Solarpaneele sind eine umweltfreundliche Alternative zur Stromerzeugung. Solarleuchten für den privaten Gebrauch haben in der Regel nur das Solarmodul zur Energieversorgung eingebaut. Die Fotovoltaik-Technologie wandelt die Energie der Sonneneinstrahlung in Strom um.

Straßenlampe mit Solarmodul

Auch Straßenlampen werden mittlerweile durch Solarstrom betrieben. Das Solarmodul wandelt die Sonneneinstrahlung in Energie um.

Akku

Da die Solarleuchte nur Nachts zum Einsatz kommen soll, wird die Energie aus dem Solarpanel in einem Akku gespeichert und erst bei Dunkelheit der Lampe zugeführt. Je höher die Akkukapazität ist, desto mehr Energie kann gespeichert werden.

Leuchtelemente

Handelsübliche Solarlampen mit Bewegungsmelder haben eine LED-Lampe als Leuchtmittel verbaut. LEDs haben eine hohe Nutzungsdauer und beinhalten keine Schadstoffe, wie Blei oder Quecksilber, die noch in vielen Energiesparlampen zu finden sind. LED-Lampen sind umweltfreundlicher und nachhaltiger als andere Leuchtmittel.

Dämmerungssensor

Der Dämmerungssensor ist so eingestellt, dass bei der Unterschreitung eines gewissen Helligkeitswertes der Stromkreis in der Lampe geschlossen wird und die Solarleuchte einschaltet.

Tipp: Der Dämmerungssensor schaltet die Lampen schon im schwachen Abendlicht ein, noch vor Einbruch der Dunkelheit.

Der Helligkeitswert ist bei den meisten Solarleuchten fest eingestellt und kann nicht verändert werden.

Bewegungsmelder

Bewegungsmelder erkennen über einen Infrarotsensor die Wärme eines Lebewesens und schaltet bei der Erfassung eines Wärmesignals die Lampe ein. Bei vielen Lampen mit Bewegungsmelder ist auch ein Timer eingebaut, der die Lampe nach einer bestimmten Zeit wieder ausschaltet. Der Timer kann je nach Modell individuell eingestellt werden.

Für welchen Zweck eignet sich eine Solarlampe mit Bewegungsmelder?

Solarleuchten mit Bewegungsmelder werden häufig zur Abschreckung gegen Einbrecher genutzt. Das helle Licht entblößt Eindringlinge vor Deinem Haus oder in Deinem Garten. Du kannst die Solarleuchten aber auch zur Beleuchtung einer dunklen Einfahrt oder zur Dekoration des Außenbereiches Deines Hauses nutzen.

Auch für Campingausflüge oder Trekkingtouren eignen sich Solarleuchten sehr gut. Bodenleuchten können vor dem Zelt oder Wohnwagen aufgestellt werden und den Zugang beleuchten, so ist eine Taschenlampe nicht mehr nötig.

Welche Arten von Solarleuchten mit Bewegungsmelder gibt es?

Solarleuchten gibt es in vielen Ausführungen und Modellen, die für Deine Anforderungen und den Anwendungsbereich passen.

Wandleuchten

Wandleuchten sind optimal für den Hauseingang und Garagentore. Sie werden über der Tür oder dem Tor angebracht und leuchten den Eingangsbereich hell aus. Das Licht strahlt von oben nach unten. Diese Modelle werden meist mit Dübeln und Schrauben in Bohrlöchern befestigt.

Deckenleuchten

Deckenleuchten kommen selten zum Einsatz, da sie im Außenbereich schwer befestigt werden können. Auch diese Modelle leuchten Eingangsbereiche oder Einfahrten sehr gut aus. Achte beim Kauf einer Deckenleuchte auf ein separates Solarmodul, dass Du gut in der Sonne platzieren kannst.

Deckenleuchte mit Bewegungsmelder

Deckenleuchten sind meist etwas schwieriger zu montieren, wenn die Lampe mit Sonnenenergie betrieben werden soll. Achte darauf, dass das Solarmodul genug Sonne bekommt.

Bodenleuchten

Wege und Zufahrten zum Haus lassen sich mit Stehleuchten am besten ausleuchten. Diese Lampen können entweder mit einem Erdspieß oder direkt auf Steinplatten befestigt werden. Die Installation von Stehleuchten ist aufwändiger als bei Wand- oder Deckenleuchten, da Du für längere Wege mehrere Lampen aufstellen musst. In der Produktgruppe für Bodenleuchten findest Du die meisten dekorativen Modelle.

Wichtigste Kaufkriterien für Solarleuchten mit Bewegungsmelder

In diesem Abschnitt haben wir alle wichtigen Kriterien zusammengefasst, die Du vor dem Kauf einer Solarleuchte mit Bewegungsmelder beachten solltest.

Festes oder separates Paneel

Solarlampen mit einem separaten Paneel kannst Du überall aufhängen, auch dort, wo keine Sonne scheint. Das Paneel kannst Du dann an einem sonnenreichen Platz installieren, um für Deine Lampe die meiste Energie gewinnen zu können. Der Nachteil eines separaten Solarmoduls ist, dass Du zwei Teile montieren musst und die Lampe mit dem Paneel über ein Kabel verbunden werden muss.

Tipp: Die Länge des Verbindungskabels spielt hier eine große Rolle. Wenn das Kabel zu kurz ist, kannst Du das Solarpaneel eventuell nicht am optimal sonnigen Platz montieren.

Ein festes Solarmodul ist meist oben an der Leuchte befestigt und muss nicht einzeln montiert werden. Bei Solarleuchten, die alles fest miteinander verbunden haben, musst Du darauf achten, dass die Lampe an einem sonnigen Platz angebracht wird, sonst wird die gespeicherte Energie nicht für die Nacht ausreichen.

Lichtleistung

Eine Lampe ist natürlich nur dann nützlich, wenn sie auch ausreichend Helligkeit erzeugt. Die Lichtleistung der meisten Solarleuchten liegt zwischen 120 und 1400 Lumen. Je besser der Bereich ausgeleuchtet werden soll, desto höher musst die Lichtleistung sein.

Solarlampen zur Dekoration

Kleine Solarleuchten sind eine schöne Dekoration für Deinen Garten und können dunkle Wege sicherer machen.

Für Einfahrten, Eingänge und Gartenbereiche solltest Du eine Leistung von mindestens 400 Lumen wählen. Geringere Leistungen leuchten die Bereiche nicht genügend aus. Zur Dekoration eines Weges reicht auch eine Leistung von 120 Lumen, empfohlen wird aber 150 Lumen zu wählen.

Akkukapazität

Wichtig ist, dass der Akku der Solarleuchte genug Energie speichern kann, um die Nacht durch Licht geben zu können. Die Akkukapazität der meisten Modelle liegt bei 1800 bis 4500 mAh. Du solltest eine Kapazität von mindestens 2000 mAh für Deine Solarleuchte wählen, um sicherzustellen, dass die Energie für die ganze Nacht ausreicht.

Erfassungswinkel

Der Erfassungswinkel gibt an, wie nah Du an den Bewegungsmelder herantreten musst, bis sich die Lampe einschaltet. Ein großer Erfassungswinkel ist vorteilhaft für Einfahrten. Die meisten Modelle haben einen Erfassungswinkel von 120 Grad bis 180 Grad.

Reichweite

Sowohl die Lampe, als auch der Bewegungsmelder haben eine Reichweite.

Reichweite der Lampe

Je größer Du die Reichweite für die Solarleuchte wählst, desto mehr Fläche wird beleuchtet. Für eine große Einfahrt solltest Du also eine weite Reichweite wählen. Für einen Hauseingang oder Lampen zur Dekoration von Gartenwegen reicht meist schon eine kürzere Reichweite.  Die Reichweite beträgt je nach Modell zwischen 1 und 12 Meter.

Reichweite des Bewegungsmelders

Der Bewegungsmelder einer Solarleuchte kann bei einigen Modellen von Dir selbst eingestellt werden. Diese Reichweite gibt an, wie nah die Bewegung am Sensor sein muss, um die Lampe einzuschalten. Bewegungsmelder können eine Reichweite über 10 Meter haben. Auch hier kommt es auf den Einsatzbereich der Solarleuchte an.

Ein Bewegungsmelder an der Wand

Je weiter die Reichweite des Bewegungsmelders ist, desto früher schaltet sich die Lampe ein.

Verschiedene Modi

Teurere Modelle kommen mit 3 oder mehr individuell einstellbaren Modi. Neben dem herkömmlichen Modus, bei dem da Licht ausgeschaltet ist, bis der Bewegungsmelder eine Bewegung wahrnimmt, gibt es noch den Dimm- und den Nachtmodus.

Im Dimmmodus ist die Lampe durchgehend angeschaltet, ohne Bewegung nur gedimmt, bei Bewegung schaltet sich die Lampe komplett an. Der Nachtmodus schaltet die Lampe gar nicht aus und sie brennt die ganze Nacht durch, unabhängig von Bewegungen im Umfeld.

Kaltweiß oder Warmweiß

Du kannst zwischen den Lichtfarben Kaltweiß und Warmweiß wählen. Warmweiß wird oft als angenehmer empfunden, leuchtet aber auch ein wenig dunkler. Kaltweiß wirkt heller und leuchtet den Bereich besser aus. Es kommt hier auf Deine persönliche Präferenz und die Anforderungen an, die die Solarleuchte erfüllen soll.

Design

Solarleuchten mit Bewegungsmelder gibt es in vielen verschiedenen Modellen und Designs. So kannst Du eine Lampe auswählen, die genau zu Deinem Haus oder Garten passt. Die Auswahl ist aber sehr groß und kann schnell unübersichtlich werden.

Standort der Solarleuchte mit Bewegungsmelder

Wenn der Platz, an dem Du Deine Solarleuchte montieren möchtest, nicht regengeschützt ist, solltest Du unbedingt auf die IP-Schutzklasse achten. Diese gibt den Schutzgrad vor Fremdkörpern und Wasser an.

Tipp: Achte darauf, die Solarlampe an einem Platz zu montieren, der möglichst viel und lange Sonne bekommt, damit das Solarmodul bestmöglich die Energie aufnehmen und den Akku laden kann.

Bei schlechtem Wetter und im Winter kann es sein, dass der Akku nicht vollständig aufgeladen wird und sich die Brenndauer der Lampe verkürzt..

Lampen mit einer Schutzklasse IP44 sind gegen Schmutzpartikel geschützt, aber nicht gegen das Eindringen von Wasser. Ab einem Schutzfaktor von IP-65 kannst Du Deine Solarleuchte wetterunabhängig das ganze Jahr über im Freien lassen.

Wie pflege ich eine Solarleuchte mit Bewegungsmelder?

Die Pflege der Solarleuchten ist sehr einfach. Die meisten Leuchtmittel kannst Du nicht austauschen. Sie haben eine Lebensdauer von durchschnittlich 20.000 Stunden und halten damit bei einer kontinuierlichen Brenndauer von 8 Stunden pro Nacht knappe 7 Jahre.

Das Solarmodul solltest Du hin und wieder reinigen, denn Verschmutzungen auf den Paneelen beeinträchtigen die Aufnahme von Sonnenlicht. Die Reinigung kannst Du ganz einfach mit einem feuchten Lappen vornehmen.

Je nachdem, welche Schutzklasse Deine Solarleuchte mit Bewegungsmelder hat, solltest Du sie vor Regen und Unwetter schützen. Alle Solarleuchten mit einer IP-Schutzklasse von 44 und höher können auch im Winter im Freien gelassen werden.

Wie viel kostet eine Solarlampe mit Bewegungsmelder?

Solarlampen mit Bewegungsmelder kannst Du schon ab einem Preis von 20 Euro kaufen. Diese Lampen sind aber eher schwach, haben also keine besonders hohe Akkukapazität oder Reichweite.

Die meisten Solarleuchten, mit denen Du den Außenbereich ordentlich ausleuchten kannst, liegen im Preisbereich von 40 bis 50 Euro. Die teuersten Solarlampen mit Bewegungsmelder kosten über 100 Euro. Diese Lampen haben viele Zusatzfunktionen und sind sehr leistungsstark.

Welche Marken stellen qualitative Solarleuchten mit Bewegungsmelder her?

Hier stellen wir Dir einige namhafte Marken vor, die erfolgreich Solarlampen mit Bewegungsmelder herstellen und verkaufen.

Esotec

Bei Esotec findest Du Garten- und Außenwandleuchten. Die Lampen sind vorwiegend aus Edelstahl und für den Außeneinsatz hergestellt. Du kannst aus verschiedenen Modellen, Lichtfarben, und Zusatzfunktionen wählen. Die Lampen kannst Du direkt beim Hersteller im Onlineshop bestellen.

Duracell

Duracell führt ebenfalls Solarleuchten mit Bewegungsmelder. Die Lampen sind aus Metall und im Design eher schlicht. Die Lichtfarbe gibt es nur in Kaltweiß. Auch diese Lampen sind wetterfest und für den Garten oder Außenbereich zu nutzen.

Philips

Auch Philips hat einige Solarleuchten mit Bewegungsmelder im Sortiment. Diese Lampen sind mit Zusatzfunktionen ausgestattet und dementsprechend ein wenig teurer. Es gibt auch einen manuellen Ein- und Ausschalter. Die Lichtfarbe ist Warmweiß.

ECO-LIGHT

Eco-Light hat sich auf die Herstellung von Solarlampen mit Bewegungsmelder spezialisiert. Die Lampen sind leistungsstark und haben eine große Reichweite. Das kaltweiße Licht leuchtet den Bereich gut und hell aus.

Wo kann ich eine Solarlampe mit Bewegungsmelder kaufen?

Solarlampen mit Bewegungsmeldern kannst Du in Baumärkten wie Obi, Hornbach oder Bauhaus kaufen. Auch in den Onlineshops der Baumärkte findest Du eine große Auswahl an verschiedenen Solarleuchten. Auch in der Abteilung für Licht und Lampen in Möbelgeschäften kannst Du Solarleuchten finden. Gartencenter haben ebenfalls einige Modelle für Solarleuchten im Sortiment.

Tipp: Soalrleuchten aus dem Gartencenter sind meist nur zur Dekoration. Wenn Du eine leistungsstarke Solarleuchte mit Bewegungsmelder suchst, dann schaue Dich im Baumarkt oder im Fachhandel um.

Große Online-Versandhäuser wie eBay oder Amazon führen ebenfalls Solarleuchten mit Bewegungsmelder von verschiedenen Herstellern. Dorst ist die Auswahl aber sehr groß und wird schnell unübersichtlich.

Solarleuchte mit Bewegungsmelder Test-Übersicht

Um Dir Deine Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir bei den großen Verbrauchermagazinen nach Tests zu Solarleuchten mit Bewegungsmelder gesucht und stellen Dir hier die Ergebnisse dieser Tests vor.

Testmagazin Solarleuchte mit Bewegungsmelder Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein Test vorhanden
Öko Test Kein Test vorhanden
Konsument.at Kein Test vorhanden
Ktipp.ch Kein Test vorhanden

Wie Du siehst haben die Verbrauchermagazine noch keine Tests zu Solarleuchten mit Bewegungsmelder durchgeführt. Wir aktualisieren diese Seite jedoch für Dich, sobald aktuelle Tests vorliegen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Solarleuchten mit Bewegungsmelder

Hier findest Du Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Solarleuchten mit Bewegungsmelder

Ist jede Solarleuchte wetterfest?

Nein, nicht jede Solarleuchte ist wetterfest. Um herauszufinden, ob die Solarleuchte gegen Schmutz und Regen geschützt ist, musst Du auf die IP-Schutzklasse achten. IP44 ist gegen Verschmutzung, Berührung und Spritzwasser geschützt, aber die Lampe ist nicht regenfest. Ab IP65 ist eine Solarleuchte auch gegen Regengüsse geschützt.

Kann ich meine Solarleuchte auch im Winter draußen lassen?

Ja, die Solarleuchten mit Bewegungsmelder sind für den Außengebrauch hergestellt. Du kannst Deine Solarleuchte im Winter an der Wand hängen lassen.

Kann ich bei jeder Solarleuchte die Brenndauer einstellen?

Nein, nicht bei jeder Solarleuchte kann die Brenndauer eingestellt werden. Ob es möglich ist oder nicht, kannst Du den Produktinformationen des Modells entnehmen. Viele Solarleuchten mit Bewegungsmelder haben mittlerweile auch 3 Beleuchtungsmodi, aus denen Du wählen kannst.

Wie weit reicht der Bewegungsmelder?

Die Reichweite des Bewegungsmelders hängt vom Modell ab. Manche Solarleuchten haben Bewegungsmelder, die nur eine kurze Reichweite haben, andere haben eine Reichweite bis zu 10 Metern. Die Angaben dazu kannst Du den Produktinformationen entnehmen. Mehr zu dem Thema erfährst Du im Abschnitt “Reichweite“.

Weiterführende Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.