Startseite » Kaufberatung » Personensicherheit Ausstattung » Pfefferspray: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Pfefferspray: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Pfefferspray wird zur Verteidigung genutzt

Jeder kennt es – Pfefferspray. Immer mehr Menschen greifen zum beliebten Abwehrspray um in sich in Notfallsituationen selbst verteidigen zu können. Doch wie funktioniert Pfefferspray eigentlich? Ist der Gebrauch legal? Auf welche Kriterien muss man beim Kauf achten?

Diese und alle weiteren relevanten Fragen wollen wir Dir in diesem Beitrag beantworten. Außerdem widmen wir uns aktuellen Pfefferspray Tests.

Unsere Favoriten

Das beste Pfefferspray mit 360 Grad Nutzung: ABUS Abwehrspray und Trainingsspray SDS80
“Einfache und zuverlässige Anwendung. Perfekt für Erstnutzer.”

Das beste Pfefferspray für Frauen: Bsstop Sabre Red Pfefferspray Lady 130131
“Passt in jede Tasche und sieht toll aus.”

Das beste Pfefferspray der Sprühform Nebel: Ballistol Pfefferspray KO-FOG
“Super effektiv auch ohne genaues Zielen. Funktioniert gegen Gruppen.”

Das beste Pfefferspray der Sprühform Gel mit weiter Reichweite: Sabre Red Tierabwehrspray (Pfefferspray Gel)
“Erzielt eine beeindruckende Reichweite und haftet am Getroffenen”

Das Pfefferspray das am besten zu verschenken ist: Plegium Premium-Pfefferspray
“Schönes Design und ergonomischer Griff. Schützt Dich und Deine Liebsten.”

Das beste Pfefferspray mit Gürtelclip: KH-Security Pfefferstoffsprühgerät RSG Zivil
“Kommt mit praktischem Gürtelclip und nachfüllbaren Patronen.”

Die beste Pfefferspraypistole für Profis: Piexon JPX Pfefferspraypistole mit Laserzieleinheit
“Bietet Laserzieleinheit und toller Reichweite unglaubliche Sicherheit. Perfekt für Profis.”

Das beste Pfefferspray Abschussgerät für einen günstigen Preis: Piexon Pfefferspray Abschussgerät Guardian Angel II 130148
“Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Geringes Gewicht garantiert einfache Nutzung.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Pfefferspray darf nur zur Notwehr eingesetzt werden! Wer Pfefferspray zu anderen Zwecken als Selbstverteidigung benutzt, macht sich strafbar.
  • Pfefferspray muss in Deutschland die Kennzeichnung “Tierabwehrspray” tragen, um ohne Waffenschein geführt werden zu dürfen.
  • Oleoresin Capsicum (OC) . Er ist für die reizende Wirkung verantwortlich.
  • Typische Wirkungen sind heftiges Brennen und Anschwellen der Augen, Husten und Schwierigkeiten beim Atmen und brennende Haut an den betroffenen Stellen.
  • Pfeffersprays gibt es in verschieden technischen Ausführungen, zum Beispiel auch als Pfefferspray Waffe.
  • Es werden auch vier Sprüharten unterschieden: Strahl, Nebel, Schaum und Gel.

Die besten Pfeffersprays: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden wollen wir Dir einen Überblick über unsere Favoriten geben. Jedes der unten aufgeführten Pfeffersprays trägt die Kennzeichnung “Tierabwehrspray” und ist somit in Deutschland zulässig.

Das beste Pfefferspray mit 360 Grad Nutzung und mit Trainingsspray inkl.: ABUS Abwehrspray Trainingsspray SDS80

Was uns gefällt:

  • 360 Grad Nutzung ermöglicht Sprühen in jede Richtung, sogar über Kopf
  • das Pfefferspray kommt mit einem Trainingsspray, dies ist besonders vorteilhaft für Erstanwender
  • die Federdeckel Sicherung schützt vor einer Fehlauslösung
  • weist mit 5 Metern eine hohe Reichweite auf
  • sehr windstabil und somit insbesondere auch beim Anwenden im Freien verlässlich
Was uns nicht gefällt:

  • eher feiner Strahl, daher sollte man vorher das Zielen üben
  • mit 12,5 cm Länge etwas zu groß um in kleine Jackentaschen zu passen

Redaktionelle Einschätzung

Das Abwehrspray SDS80 von der Marke ABUS, einem deutschen Hersteller für präventive Sicherheitstechnik, ist einzeln, im Zweier Set, im Set mit Tasche, im Set mit Trainingsspray oder im Set mit zwei Abwehrsprays und einem Trainingsspray erhältlich. Bei dem einzelnen Abwehrspray handelt es sich um dem Amazon Bestseller in der Kategorie Pfefferspray und KO-Spray. Es besteht auch die Möglichkeit nur das Trainingsspray zu kaufen beziehungsweise nach zukaufen.

Bei dem hier aufgeführten Set handelt es sich um ein Abwehrspray und ein Trainingsspray. Dies eignet sich besonders gut für Anfänger und Erstanwender, da diese anhand des Trainingsspray das Anwenden ausprobieren und üben können, ganz ohne Angst sich selbst mit dem Reizstoff zu treffen.

Der Wirkstoff schießt in Form eines Jet-Strahls aus der Spraydose und erreicht mit 5 m eine hohe Reichweite, die auch weitere entfernte Angreifer gut erwischen kann und somit für optimale Sicherheit sorgt. Anzumerken ist, dass der Sprühstrahl etwas feiner ist und daher zu empfehlen ist, das Anwenden vorher zu üben. Dafür eignet sich das Set mit Trainingsspray optimal.

Das Spray kommt mit einer praktischen Feder Deckelsicherung. Diese schützt vor einer Fehlauslösung, aufgrund dessen muss man sich auch beim Transportieren des Sprays keine Sorge machen.

Ein ganz besonderer Vorteil des Sprays ist es, dass es durch seine 360-Grad-Sprühtechnologie ein Sprühen in jede Richtung ermöglicht, dies bietet optimale Sicherheit in Notsituationen. Selbst über Kopf ist das Spray einsetzbar – dies kann insbesondere in brenzligen Situationen von unglaublichem Vorteil sein. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Strahl windstabil ist. Dies ermöglicht die problemlose Anwendung im Freien.

Das Spray ist natürlich wie alles Spray, die wir auflisten in Deutschland dank Tierabwehrkennzeichnung zulässig. Die Reizstoff Zusammensetzung mit Olerosin Capsicium wurde in Deutschland entwickelt.

Das Spray ist 12,5 cm lang, 3,5 cm breit und 5 cm tief und hat ein Gewicht von 170 Gramm. Aufgrund seiner Länge kann es sein, dass es nicht in jede Jackentasche passt. Da es jedoch eigentlich eher klein und handlich ist, sollte in den meisten Fällen kein Problem bestehen. Das Spray hat eine Sprühdauer von 8 Sekunden.

Höhe: 12,5 cm | Breite: 3,5 cm | Tiefe: 5 cm | Gewicht: 170 g | Sprühform: Jet (Strahl)

Das beste Pfefferspray für Frauen: Bsstop Sabre Red Pfefferspray Lady

Was uns gefällt:

  • super handlich, passt in jede Jackentasche
  • ist aufgrund besonderer Technologie sehr hitzebeständig
  • kommt mit einem nützlichen Schlüsselanhänger
  • niedliche pinke Farbe verleiht trendy Look
  • verfügt über einen praktischen Sicherheitsriegel
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis da es schon ab einem geringen Preis erhältlich ist
Was uns nicht gefällt:

  • etwas zu groß für ein Schlüsselband
  • Entriegeln des Sicherheitsverschlusses ist etwas knifflig

Redaktionelle Einschätzung

Das Sabre Red Pfefferspray 130131 Lady inkl. Schlüsselanhänger in der Farbe Pink von der Marke Bsstop ist ein aus Amerika stammendes Pfefferspray, das einen Pfefferspray Nebel versprüht. Der Vorteil der Sprühform Nebel ist es, das diese kein genaues Zielen voraussetzt.

Das Spray hat mit einer Länge von 8,5 cm, einer Breite von 2,5 cm und einer Tiefe von 2 cm eine Größe, die in jede Jacken- oder Handtasche passt. Insbesondere Frauen können dieses kleine, handliche Spray so jederzeit mit dabei haben, um sich vor Gefahren zu schützen.

Das Spray kommt mit einem Schlüsselanhänger. Hier ist zu sagen, dass mehrere Käufer das Spray für etwas zu groß halten, um es am Schlüsselbund zu befestigen. Daher eignet sich der Schlüsselanhänger eher dafür das Spray an einer Tasche zu befestigen.

Ein besonderer Vorteil des Sprays ist es, dass es aufgrund des speziellen Sabre Technologie besonders hitzebeständig ist und somit auch bei höheren Temperaturen im Gegensatz zu anderen Sprays nicht an Nutzen verliert. Da es sich jedoch um eine Spraydose handelt, sollte natürlich weiterhin davor gewarnt sein, es zu hohen Temperaturen auszusetzen, da Explosionsgefahr besteht.

Das Spray kommt mit einem praktischen Sicherheitsriegel und schützt damit vor dem versehentlichen Auslösen. Wir empfehlen, das Entsichern des Sprays ein paar Mal zu üben, da einige Käufer erwähnt haben, dass es doch etwas kniffliger sein kann.

Ein besonderer Hingucker ist die pinke Farbe des Sprays. Im Gegensatz zu herkömmlichen Sprays hat es so einen coolen, trendy Look.

Höhe: 8,5 cm | Breite: 2,5 cm | Tiefe: 2 cm | Gewicht: 50 g | Sprühform: Jet (Strahl)

Das beste Pfefferspray der Sprühform Nebel: Ballistol Pfefferspray KO-FOG 40ml

Was uns gefällt:

  • durch Sprühart Nebel ist kein sonderliches Zielen erforderlich
  • kleine Größe passt in jede Jacken- und Handtasche
  • patentierter Panikverschluss schützt vor Fehlauslösung
  • großflächiger Nebel kann mehrere Angreifer gleichzeitig treffen
  • intensiver Wirkstoff, der Angreifer außer Gefecht setzt
Was uns nicht gefällt:

  • windanfällig und kann beim Versprühen auch den Anwender treffen

Redaktionelle Einschätzung

Das Pfefferspray KO-FOG der deutschen Marke Ballistol ist ein Abwehrspray das seinen Wirkstoff nebelartig versprüht. Ballistol bietet auch weitere Sprüharten wie zum Beispiel die Jet-Sprühart an.

Ein besonderer Vorteil des Nebels ist es, dass dieser so großflächig sprüht. Das heißt man muss nicht genau Zielen, um Angreifer zu treffen, was insbesondere für Anfänger und Menschen, die schnell panisch reagieren sehr nützlich ist. Auch ist der Nebel praktisch, da er gleichzeitig mehrere Angreifer kontaminieren kann, sich somit auch gegen Gruppen bewährt.

Ein Nachteil des Pfefferspray-Nebels ist es, dass es windanfällig ist und somit auch auf einen zurück geweht werden kann. Beim Anwenden ist darauf deshalb besonders zu achten.

Durch seine kleine Größe mit einer Länge von 9 cm, einer Breite und Tiefe von 4 cm passt das Abwehrspray optimal in jede Jacken- und Handtaschen. Dank des von Ballistol patentierten Panikverschlusses schützt das Spray auch beim Transportieren vor einem versehentlichen Auslösen. Das Spray hat einen Inhalt von 40 ml.

Das Spray hat eine Sprühdauer von 4 Sekunden und eine Reichweite von 4 Metern und setzt aufgrund seiner effektiven Wirkstoffzusammensetzung mit 0,9 % Capsaicin Angreifer effizient außer Gefecht.

Höhe: 9 cm | Breite: 4 cm | Tiefe: 4 cm | Gewicht: 50 g | Sprühform: Nebel (Fog)

Das beste Pfefferspray der Sprühform Gel mit weiter Reichweite: Sabre Red Tierabwehrspray (Pfefferspray Gel)

Was uns gefällt:

  • sehr weite Reichweite mit 5,5 Metern
  • 360 Grad Einsatz und Crossfire Technologie
  • kein Rückstoß selbst bei Gegenwind
  • praktischer Gürtelclip zur Befestigung
  • 4 Jahre lange Haltbarkeit
  • Gel haftet an getroffenem Ziel
  • UV Markierungen Farbstoff markiert Angreifer
  • Sicherheitsverschluss und trotzdem einfache Auslösung
Was uns nicht gefällt:

  • versprüht bogenförmig und sollte daher vorher getestet werden
  • nicht wieder nachfüllbar

Redaktionelle Einschätzung

Das Sabre Red Tierabwehrspray der Sprühform Gel zeichnet sich besonders durch seine weite Reichweite von 5,5 Metern aus. Das Abwehrspray von Sabre wird auch von Polizeikräften genutzt.

Das Abwehrspray weist eine 360 Nutzung und eine Crossfire-Technologie auf, dies ermöglicht es aus allen Richtungen das Spray zu versprühen. Ein besonderer Pluspunkt des Gels ist es, dass es kaum windanfällig ist. Das heißt, dass es selbst bei starkem Gegenwind nicht auf den Anwender zurück geweht wird und somit vor der eigenen Kontaminierung schützt.

Am Spray angebracht ist ein nützlicher Gürtelclip, mit dem man das Pfeffergel einfach am Körper befestigen kann und es daher einfach mit sich transportieren kann.

Wie alle Sabre Abwehrspray hat das Spray mit einer Haltbarkeit mit 4 Jahren nach Produktionsdatum eine relativ lange Haltbarkeit.

Ein weiterer Vorteil des Pfefferspray-Gels ist es, dass das Gel an dem getroffenen Angreifer haftet und sie so effektiv außer Gefecht setzt. Auch verhindert die Gel-Technologie das Unbeteiligte getroffen werden, da nicht viel Wirkstoff in die Luft entweicht. Des Weiteren ist die UV-Makierung sehr nützlich. Anhand dieser Markierung können Täter später von der Polizei identifiziert werden.

Das Spray kommt auch mit einem Sicherheitsverschluss, der im Notfall einfach zu entfernen ist und sticht durch die einfach Anwendung durch den großen Auslöseknopf hervor.

Zu den Nachteilen gehören, dass das Gel bogenförmig aus der Spraydose entweicht und die Anwendung daher vorher geübt werden sollte. Das Abwehrspray Gel von Sabre ist auch nicht nachfüllbar.

Höhe: keine Angabe | Breite: keine Angabe | Tiefe: keine Angabe | Gewicht: 190 g | Sprühform: Gel

Das beste Pfefferspray zum Verschenken: Plegium, Premium-Pfefferspray zur Selbstverteidigung

Was uns gefällt:

  • sehr ergonomischer Griff, der optimal in der Hand liegt
  • maximale Wirkungsstärke mit 1,33 % Haupt-Capsaicinoide
  • lange Haltbarkeit mit 4 Jahren ab Produktionsdatum
  • exklusive Garantie, die eines neues Spray nach dem Einsatz im Ernstfall verspricht
  • verschiedene Designoptionen in Pink, Schwarz und Mintgrün
  • kommt mit einem Schlüsselbund mit extra Magnetverschluss
  • auch in Versionen mit Telefonanruf, Sirene und Standortnachrichten Funktionen erhältlich
  • kommt in hochwertiger Geschenkbox
Was uns nicht gefällt:

  • leider nicht nachfüllbar, nur austauschbar
  • geringer Inhalt, somit kann man nicht oft sprühen

Redaktionelle Einschätzung

Das Premium Pfefferspray der Marke Plegium ist in drei Farben erhältlich: Pink, Schwarz und Mintgrün. Wir stellen hier das mintgrüne Spray vor. Besonders auffällig bei dem Spray von Plegium ist das ergonomische und stylische Design, das eine optimale Handhabung ermöglicht und somit die Nutzung des Sprays vereinfacht. Dank seinem coolen Look ist es auch ein besonderer Hingucker.

Mit einer Wirkungsstärke von 1,33 % Haupt-Capsaicinoide garantiert das Spray, Angreifer sofort außer Gefecht zu setzen. Das Spray sprüht einen Jet Strahl mit einer Reichweite von 3 Metern. Der Strahl hat einen Durchmesser von ungefähr 10 cm.

Mit einer Haltbarkeit von 4 Jahren nach Produktionsdatum weist das Pfefferspray eine hohe Haltbarkeit aus. Ein besonders interessantes Feature ist es, dass die Marke Plegium eine Garantie anbietet, mit der man nach Einsatz des Pfeffersprays im Notfall ein neues Pfefferspray zugeschickt bekommt. Dafür muss man einfach den Polizeibericht des Vorfalles vorlegen.

Das Spray hat eine handliche Größe und ist durch sein Schlüsselbund Magnet Zubehör einfach am Schlüsselbund oder an einer Tasche zu befestigen und kann durch die Magnettechnologie sehr schnell in Notsituationen einsatzbereit zur Hand sein.

Das Spray hat mit einem Inhalt von 19 ml einen eher geringen Inhalt. Es kann daher nicht oft verwendet werden und der Inhalt ist nicht nachfüllbar. Dank der Garantie ist es einem jedoch möglich, nach Einsatz ein neues Spray zu bekommen.

Die Plegium Sprays können auch in Versionen mit Extrafunktionen erworben werden. Zu diesen Extrafunktionen gehören: Telefonanrufe, Sirene, Strobe-LEDs und Standort Nachrichten. All diese Funktionen bieten einen Rundumschutz.
Alle Sprays kommen auch in einer hochwertigen Geschenkbox und eignen sich daher besonders gut, um sie seinen Liebsten zu schenken.

Höhe: 10,3 cm | Breite: 3 cm | Tiefe: 3 cm | Gewicht: 140 g | Sprühform: Jet (Strahl)

Das beste Pfefferspray mit Gürtelclip: TW100, KH-Security Pfefferstoffsprühgerät RSG Zivil

Was uns gefällt:

  • praktischer stabiler Gürtelclip zum Befestigen
  • weite Reichweite mit etwa 5 Metern
  • austauschbare, einzelnd nachbestellbare Patronen
  • ergonomische Handhabung und gummierter Griff
  • auffällig stabile und hochwertige Verarbeitung
Was uns nicht gefällt:

  • muss nach Gebrauch vorsichtig gereinigt werden

Redaktionelle Einschätzung

Das Pfefferspray RSG Zivil der Marke TW100, bereitgestellt über den Anbieter KH-Security ist ein Pfefferspray der Sprühform Gel, das einen speziellen Gürtelclip hat.

Der Gürtelclip ist auch robusten Metall, kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite befestigt werden und kann somit allein durch das Befestigen des Sprays am Gürtel auf potenzielle Angreifer abschreckend wirken und so vor schlimmeren bewahren.

Das Gel erreicht mit 5 Metern eine weite Reichweite und kann entfernte Angreifer gut treffen. Ein Vorteil der Sprühart Gel ist es, dass es sich nicht leicht entfernen lässt und somit Angreifer gut kontaminiert und außer Gefecht setzt.

Ein weiterer besonderer Vorteil ist es, dass das Abwehrspray mit austauschbaren Patronen kommt, welche man auch einzeln nachbestellen kann. Das Spray kann somit nachhaltig und über lange Zeit verwendet werden. Zum Üben können auch Übungspatronen erworben werden.

Toll ist auch die ergonomische Handhabung und der gummierte Griff, der ein Abrutschen verhindert. Auch ist das Produkt auffällig gut verarbeitet, ist robust und sieht hochwertig aus. Mit seiner Größe von 13,5 cm Länge, 5 cm Breite und 4 cm Tiefe und seinem Gewicht von 155 Gramm kann das Pfefferspray einfach transportiert werden.

Einziger Nachteil ist es, dass das Abwehrspray nach der Verwendung mit besonderer Vorsicht gereinigt werden muss, da man Gefahr läuft, selbst vom Gel gereizt zu werden.

Höhe: 13,5 cm | Breite: 5 cm | Tiefe: 4,5 cm | Gewicht: 155 g | Sprühform: Gel

Die beste Pfefferspraypistole für Profis: Piexon, JPX Pfefferspraypistole mit Laserzieleinheit

Was uns gefällt:

  • Laserzieleinheit ermöglicht besonders genaues Zielen
  • sehr weite Reichweite – optimal für entfernte Angreifer
  • unkomplizierter Zusammenbau und leichte Bedienung des Lasers
  • dank Tierabwehrschutz Kennzeichnung in Deutschland zulässig, es wird kein Waffenschein benötigt
  • sehr robustes Produkt
  • Nachladen geht einfach und schnell
Was uns nicht gefällt:

  • benötigt gewisse Stärke aufgrund Abzugswiderstand, für Frauen eher nicht geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Bei der JPX Pfefferspray Pistole von der Marke Piexon handelt es sich im Gegensatz zu den weiter oben vorgestellten Pfeffersprays um ein Pfefferspray Waffe. Der Anbieter Piexon ist auf dem Gebiet Abwehrspray Waffen Experte und bietet verschiedene Modelle an.

Bei Pfefferspray Pistolen beziehungsweise Waffen ist besonders auf die Kennzeichnung und Zulassung zu achten, da einige Modelle nicht in Deutschland nur mit Waffenschein erlaubt sind. Bei der hier vorgestellten Pfefferspray Pistole ist die Zulassung gegeben, das heißt man muss sich als Käufer keine Sorgen machen, ob das Abwehrspray wirklich zulässig ist.

Ein besonderer Vorteil des vorgestellten Modells ist die weite Reichweite, anhand derer man auch weiter entfernte Angreifer treffen kann und die Möglichkeit genau zu zielen. Vor allem durch die integrierte Laserpointeinheit wird dies um einiges erleichtert.

Der Zusammenbau der robusten Pfefferspray-Pistole ist simpel und auch die Bedienung des Lasers ist einfach. Ein Nachteil dieser Pfefferspray Waffe ist es, dass das Abdrücken durch den Abzugswiderstand nur mit etwas mehr Kraft möglich ist, weshalb dieses Produkt eher nicht für Menschen mit weniger Kraft und insbesondere auch für Frauen nicht zu empfehlen ist. Der Abzugswiderstand liegt bei ungefähr 8,5 kg.

Das Nachladen der Abwehrspray Pistole geht schnell und einfach. Sie wird mit einem Magazin geliefert.

Allgemein empfehlen wir dieses Produkt für Profis und Menschen, die sich schon mit Pfeffersprays auskennen.

Höhe: 18,8 cm | Breite: 3,5 cm | Tiefe: 9,2 cm | Gewicht: ca. 350 g | Sprühform: Jet (Strahl)

Das beste Pfefferspray Abschussgerät für einen günstigen Preis: Piexon, Pfefferspray Abschussgerät Guardian Angel II 130148

Was uns gefällt:

  • Pfefferspray Waffe für einen günstigeren Preis
  • geringes Gewicht führt zur einfachen Nutzung
  • ergonomische Handhabung und Griffstück mit Antislip Punkten
  • Zielen und Treffen auch für ungeübte Personen
  • zuverlässig auch bei verschiedenen Wetterbedingungen
  • passt gut in Jacken- und Handtasche
Was uns nicht gefällt:

  • es ist kein Nachladen möglich

Redaktionelle Einschätzung

Bei dem Guardian Angel II (Schutzengel II), von der Marke Piexon, hier bereitgestellt über den Anbieter KH-Security handelt es sich wie bei der JPX Pistole auch um eine Pfefferspray-Waffe beziehungsweise ein Pfefferspray-Abschussgerät. Die Modelle benutzen beide die einzigartige JPX Technologie.

Ein besonderer Vorteil bei diesem Modell ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, da das Pfefferspray Abschussgerät für einen sehr angemessenen Preis zu erwerben ist. Auch vorteilhaft ist es, dass es sehr leicht ist und somit einfach zu transportieren und zu nutzen ist. Die ergonomische Handhabung und das mit Antislip-Punkten, also Antirutsch-Punkten, besetzte Griffstück ermöglicht eine angenehme Nutzung und verhindert, dass einem die Abwehrspray-Waffe in Notsituationen aus der Hand rutscht.

Aufgrund ihres leichten Gewichtes und der angenehmen Handhabung können auch ungeübte Personen gut Zielen und Treffen. Das Modell verspricht auch eine zuverlässige Anwendung bei verschiedensten Wetterbedingungen. Die Pfefferspray Waffe kommt in der Farbe blau-grau.

Aufgrund der kleinen Größe passt das Gerät auch in jede Jacken- oder Handtasche und kann immer mitgenommen werden. Mit einer Füllmenge von 12 ml weist die Pfefferspray-Waffe jedoch nur 2 Ladungen auf und kann danach leider nicht nachgeladen werden.

Höhe: 18,6 cm | Breite: 9,6 cm | Tiefe: 5,2 cm | Gewicht: ca. 259 g | Sprühform: Jet (Strahl)

Kaufratgeber für Pfefferspray

Im Folgenden beschäftigen wir uns mit den relevantesten Informationen zum Thema Pfefferspray und gehen auf die wichtigsten Punkte ein, auf die Du beim Kauf eines Pfeffersprays für Dich oder Deine Liebsten achten solltest.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien für Pfefferspray?

Wir haben für Dich die wichtigsten Kaufkriterien ausfindig gemacht und stellen sie Dir in den folgen Abschnitten vor. Die Kriterien sind Legalität, Inhalt und Größe, Sprühform, Reichweite, Reizstoff und Schärfegrad, Anwendung, technische Bauart, Wiederverwendbarkeit, weitere Sicherheitsfunktionen und Haltbarkeit.

Legalität

Die wahrscheinlich wichtigste Frage, die sich einem vor dem Kauf stellt, ist, welche Pfeffersprays in Deutschland, Österreich und der Schweiz zulässig sind.

Gut zu wissen: Wir fokussieren uns hier bewusst auf deutschsprachige Länder. Voraussetzungen und Beschränkungen zum Nutzen von Pfefferspray sind je nach Land verschieden.

Allgemein gilt es, dass Pfefferspray nur zur Notwehr, das heißt nur in für Dich körperlich gefährlichen Situationen, verwendet werden darf. Ob der Einsatz gerechtfertigt war, wird dann vor einem Gericht entschieden.

Wer Pfefferspray zu anderen Zwecken als Selbstverteidigung und/oder ohne bestehende Gefahr benutzt macht sich strafbar und kann im schlimmsten Fall auch im Gefängnis landen!

Deutschland

Pfeffersprays, die mit der Kennzeichnung “Tierabwehrspray” versehen sind, fallen in Deutschland nicht unter das Waffenschutzgesetz. Somit kannst Du dieses sorgenfrei kaufen, besitzen und mit Dir führen. Anders als in anderen Ländern gibt es auch keinerlei Altersbeschränkungen solch gekennzeichneter Pfeffersprays. Sprich, es können sich auch Jugendliche schützen!

Pfeffersprays, mit der Kennzeichnung “Tierabwehrspray” können in Notfallsituationen als Notwehr gegen Menschen eingesetzt werden.

Österreich

Pfeffersprays fallen in Österreich unter das Waffenschutzgesetz. Das Kaufen und das Besitzen ist hier nur für Volljährige legal. Auch ist es erlaubt, als österreichischer Staatsbürger ein Pfefferspray in einem deutschen Laden zu kaufen.

Schweiz

In der Schweiz fallen Pfeffersprays unter das Chemikalienrecht. Aufgrund dieser Regelung gilt genau wie in Österreich ein Mindestalter von 18. Außerdem werden Käufer bei der Anschaffung von Pfefferspray über die rechtmäßige Nutzung, Aufbewahrung und Entsorgung informiert.

Inhalt und Größe (Füllmenge)

Die verschiedenen Größen von Pfefferspray können sich sehr unterscheiden. Wer eine ausreichend lange Sprühdauer möchte, sollte sich für eine Füllmenge von über 50 ml entscheiden. Diese garantiert dann eine Sprühdauer von 5 bis 6 Sekunden und bietet so größeren Schutz als Sprays mit geringerem Inhalt.

Sucht man allerdings ein kleineres Spray, das in jede Jackentasche passt, empfiehlt sich ein kleineres Spray. Selbst mit einer Sprühdauer von 1 bis 2 Sekunden, kannst Du Deinen Angreifer außer Gefecht setzten. Sprays mit geringerem Inhalt kannst Du jedoch nicht wiederverwenden, da Du Gefahr läufst, im Ernstfall zu wenige Wirkstoff in der Flasche übrigzuhaben.

Sprühform

Bei der Wahl eines Pfeffersprays ist die auch Sprühform zu beachten. Wir haben für Dich in diesem Abschnitt die Vor- und Nachteile jeder Sprühform zusammengefasst und bieten Dir eine Hilfestellung, welche Sprühform am besten für Deine Nutzung geeignet ist.

Strahl (Jet)

Der Strahl, auch ballistischer Strahl genannt, sticht vor allem durch seine hohe Reichweite und die Möglichkeit gezielt einzelne Menschen in Gruppen zu treffen hervor. Er ist außerdem kaum windanfällig. Um sein Treffen zu garantieren, muss der Anwender genau zielen. Der Strahl ist die am weit verbreitetste Sprühform.

Vorteile Nachteile
hohe Reichweite Anwender muss genau zielen
man kann einzelne Personen treffen
hält Gegen- und Seitenwind stand
Schaum (Foam)

Bei dieser Sprühform enthält das Pfefferspray ein Schäumungsmittel. Dadurch ergibt sich ein breiter Strahl mit Schaum-ähnlicher Konsistenz. Der Wirkstoff tritt als zähflüssige Masse aus, die dann bei Anwendung auf dem Angreifer landet und ihn kontaminiert.

Aufgrund der eher festen Konsistenz der Masse ist gut zu erkennen, ob und wo man den Angreifer getroffen hat. Gleichzeitig schränkt der Schaum die Sicht des Angreifers ein und eignet sich auch um Gruppen von mehreren Angreifern zu treffen.

Gut zu wissen: Die Schaum-Sprühform eignet sich besonders gut für den Gebrauch in Innenräumen, da nur sehr wenig des Inhalts Konzentrats in die Raumluft gelangt. Somit sind unbeteiligte Personen, die sich in der Nähe befinden, nicht sonderlich gefährdet. Perfekt also für Discos, Bars etc.

Allerdings ist die Schaum-Sprühform sehr windanfällig und auch hier ist ein Zielen notwendig. Auch gibt es Fälle, in denen die Angreifer den Schaum von sich entfernt haben und zurück auf die Person warfen, die gesprayt hat.

Vorteile Nachteile
Treffen erkennbar sehr windanfällig
gut geeignet für Innenräume Zielen notwendig
schränkt die Sicht des Angreifers ein Angreifer können Schaum gegebenenfalls “zurückwerfen”
eher für geübte Profis
Nebel (Fog)

Pfefferspray Nebel, welchen Du Dir als breiten, vernebelten Strahl vorstellen kannst, eignet sich besonders gut gegen Gruppen von Angreifern, da er sehr flächendeckend wirkt. Aufgrund dieser Wirkweise ist auch kein genaues Zielen notwendig. Dies ist besonders hilfreich für Anfänger und hilft insbesondere in Paniksituationen, in welchen keine Zeit zum richtigen Zielen bleibt.

Diese Sprühform hat im Vergleich zu den anderen eine etwas kürzere Reichweite und muss bei Gebrauch in Innenräumen besonders bedacht angewendet werden, da nahestehende unbeteiligte auch getroffen werden können.

Nach Anwendung in Innenräumen gilt es, den Raum schnell zu verlassen, da der Wirkstoff in die Luft austritt.

Vorteile Nachteile
kann Gruppen von Angreifern treffen keine hohe Reichweite
benötigt nicht viel Zielgenauigkeit kann Unbeteiligte treffen
besonders gut für Anfänger nicht geeignet für Innenräume
Gel (Gel)

Pfefferspray-Gel enthält eine Trägersubstanz, die für die gelartige, spülmittelähnliche Konsistenz verantwortlich ist. Die Gel-Sprühform verhält sich ähnlich wie der Pfefferspray-Schaum, sie lässt sich jedoch nicht so schnell entfernen.

Auch wirkt sie im Gegensatz zum Schaum gebündelt und eignet sich deshalb weniger gut für Gruppen. Des Weiteren empfehlen wir diese Sprühart eher für geübte Anwender.

Vorteile Nachteile
hohe Reichweite Weniger für das Treffen von Gruppen geeignet
Gel lässt sich nicht leicht entfernen Eher für geübte Profis

Reichweite

Wer sich vor Gefahren schützen möchte, ist natürlich auch an der Reichweite des Pfeffersprays interessiert. Unter Reichweite ist hier gemeint, wie weit das Pfefferspray Angreifer/ Gefahren abwehren beziehungsweise treffen kann.

Die Reichweite ist abhängig von Inhalt und Größe des Pfeffersprays und auch der Sprühform. Wer eine besonders weite Reichweite erzielen möchte, sollte deshalb beim Kauf besonders auf diese Kriterien achten.

Pfefferspray-Nebel hat die geringste Reichweite mit ungefähr 2 Metern. Schaum hat eine ungefähre Reichweite von 4 Metern, Gel von ungefähr 6 Metern. Die größte Reichweite hat die Sprühform Strahl mit ungefähr 7 Metern.

Die oben genannten Reichweiten können von Spray zu Spray abweichen, sprich nicht jedes Spray, das im Strahl sprüht, sprüht so weit. Sie dienen mehr einer groben Orientierung und zur Hilfe den Zusammenhang zwischen Sprühtyp und Reichweite zu verdeutlichen.

Tipp: Die allermeisten Pfeffersprays geben Dir die Reichweite an, so kannst Du sie unkompliziert vor dem Kauf miteinander vergleichen.

Worauf Du auch achten solltest ist, dass bei einer hohen Reichweite die Treffsicherheit wichtiger ist.

Reizstoff und Schärfegrad

Allgemein gibt es viele verschiedene Reizstoffe, wobei Du Dich sicher fragst, welcher der beste ist und worauf Du bei den Inhaltsstoffen achten musst. Deshalb haben wir für Dich die wichtigsten Reizstoffe zusammen gesucht und stellen sie Dir im Folgenden vor.

Fun Fact: Oleorsin Caspcisum (OC) wird aus Chilis bzw. Paprikas gewonnen. Dass wir Pfefferspray “Pfeffer”-Spray nennen, ist einem Übersetzungsfehler aus dem Englischen geschuldet. Theoretisch sollte es also Chili-Spray heißen.

Der Wirkstoff in Pfefferspray wird Oleoresin Caspcisum (OC) genannt und ist für die reizende Wirkung verantwortlich. Man unterscheidet Pfefferspray von dem Abwehrspray CS-Spray, das anhand des Wirkstoffes CS ( 2-Chlorbenzylidenmalonsäuredinitril) funktioniert. Dieses rein chemische Spray hat jedoch unterschiedlich ausfallende Wirkungen. Pfefferspray bietet im Vergleich eine viel verlässlichere Nutzung.

Chemie Labor in dem am Wirkstoff gearbeitet wird

Oleoresin Capsicum ist der Reizstoff, der für die Wirkung von Pfefferspray verantwortlich ist

Nach der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe entscheidet sich auch der Schärfegrad, sprich wie stark das Spray wirkt. Dieser ist leider meist nur durch Umrechnen vergleichbar, deshalb geben wir Dir hier die Tipps und Tricks zur richtigen Umrechnung an.

Gibt Dir ein Pfefferspray nur den Inhalt OC in Prozent an, kannst Du daraus keine Rückschlüsse über den potenziellen Schärfegrad schließen.

Der Schärfegrad kann anhand von der sogenannten Scoville (SHU) ermittelt werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass sich die Angabe der Pfeffersprays in den meisten Fällen nicht auf den gesamten Inhalt bezieht, sondern auf den Wirkstoff ( OC). Pures Capsaicin hat einen Wert von 16 Millionen Scoville Heat Units.

Anwendung

Die Anwendung von Pfefferspray ist in den allermeisten Fällen identisch. Du drückst auf die Sprühvorrichtung und der Reizstoff schießt aus der Öffnung.

Nach technischer Ausführung und Sprühform kann es zu leichten Unterschieden kommen. Mehr zur technischen Ausführung im nächsten Punkt.

Bauart/technische Ausführung

Pfeffersprays kommen in verschiedenen technischen Ausführungen, wobei die Standard-Sprühdose die wohl meistverbreitete und bekannteste Version ist. Sie funktioniert wie andere Sprühdosen, ist einfach zu transportieren und ist durch ihre Anwendung einfach zu nutzen. Neben der Spraydose unterscheiden wir auch die Sprühvorrichtung und die Pfefferspray-Waffe oder auch Pfefferspray Pistole genannt.

Die Sprühvorrichtung funktioniert ähnlich wie die Sprühdose. Der Unterschied ist, dass die Sprühvorrichtungen mit Wirkstoff Kartuschen befüllt werden. Dadurch eignet sich die Sprühvorrichtung besser zu mehrmaligen Anwendung. Optisch gleichen sie auch nicht einer normalen Spraydose und sind in vielen Fällen mit einem ergonomischen Griff ausgestattet, der die Anwendung erleichtert.

Pfefferspray-Waffen, auch Pfefferspray-Pistolen genannt, ähneln optisch einer echten Waffe und sich von Schreckschusswaffen abzugrenzen. Für Schreckschusswaffen benötigt man in der Regel eine rechtliche Zulassung.

Wichtig: Einige Pfefferspray Waffen fallen unter das Waffenschutzgesetz. Beachte daher beim Kauf, ob Du eine Zulassung für das jeweilige Modell benötigst. Wir empfehlen, sich für ein Modell ohne Zulassungsbeschränkung zu entscheiden.

Pfefferspray Waffen haben eine weitere Reichweite als die anderen technischen Ausführungen und wirken durch ihre Bauart besonders verschreckend auf Angreifer. Außerdem liegen Pfefferspray Pistolen gut in der Hand und können Dir so eine bessere Zielgenauigkeit ermöglichen.

Wiederverwendbarkeit

Die Wiederverwendbarkeit von Pfefferspray hängt vom Inhalt und von der Zeitdauer der Sprühdosen ab, also wie lange Du jeweils auf das Sprühventil gedrückt hast. Geht man von einer allgemeinen Sprühdauer von 1 bis 2 Sekunden aus, so hält eine Flasche mit Inhalt von 15 ml 2 bis 3 Sprühdosen und eine Flasche mit ungefähr 50 ml Inhalt 5 bis 6 Sprühdosen.

Tipp: Ersetze Dein Pfefferspray lieber etwas öfter, nachdem Du es benutzt hast. So gehst Du im Notfall auf Nummer Sicher.

Sprühvorrichtungen mit einsetzbaren Kartuschen kannst Du immer wieder neu befüllen, daher sind diese optimal, wenn Du nach einem immer wieder verwendbaren Spray suchst. Auch Pfefferspray Waffen beziehungsweise Pistolen sind mehrmals befüllbar.

Weitere Sicherheitsfunktionen (Blitzlicht, Sirene, Standorterfassung, automatischer Hilferuf, …)

Viele Pfeffersprays verfügen über weiter Sicherheitsfunktionen beziehungsweise sind mit diesen Funktionen zusammen erwerbbar. Diese weiteren Sicherheitsfunktionen bieten Dir einen Zusatzschutz und sind die perfekte Ergänzung zum Pfefferspray.

Das Blitzlicht hilft Dir Deinen Angreifer kurz die Sicht zu nehmen. Außerdem hilft es Dir beim Treffen mit dem Pfefferspray.

Die Sirene macht durch laute Töne auf Dich in Deiner Notlage aufmerksam und kann auch nützlich sein, wilde Tiere zu verschrecken. Auch menschliche Angreifer ergreifen beim lauten Aufschrillen oftmals die Flucht, da sich nicht erwischt werden wollen.

Um andere Menschen und insbesondere die Polizei auf Deinen Standort aufmerksam zu machen, eignet sich die Standorterfassung. Zusammen mit dem automatischen Hilferuf kann sie auch Polizei sofort zu Deinem Aufenthaltsort schicken.

Haltbarkeit

Pfeffersprays halten im Durchschnitt mindesten 2 Jahre. Das Haltbarkeitsdatum ist jeweils auf dem Spray zu finden. Durch hohe Temperaturen kann es zu einem schnelleren Verfall des Produktes kommen, weshalb es sich lohnt sich, das Spray schneller zu ersetzen, wenn es hohen Temperaturen ausgesetzt ist.

Achtung: Bei zu hohen Temperaturen besteht bei Pfefferspray wie alle Spraydosen Explosionsgefahr.

Welche Marken stellen qualitative Pfeffersprays her?

Im folgenden Abschnitt befassen wir uns mit den Marken auf dem Markt, die die qualitativ hochwertigsten Pfeffersprays herstellen und für ihre Pfeffersprays und Sicherheitsprodukte besonders bekannt sind.

ABUS

ABUS beziehungsweise die Agust Bremicker Söhne KG ist ein deutscher Hersteller von präventiver Sicherheitstechnik und wurde 1924 gegründet. ABUS ist weltweit vertreten, es handelt sich um einen internationalen Top-Player in der Sicherheitsbranche. Als Experte in Thema Sicherheit bietet ABUS deshalb natürlich auch qualitativ hochwertige Pfeffersprays an. ABUS hat sich selbst die Mission vorgeschrieben, das Leben der Menschen sicherer zu machen.

Piexon

Bei Piexon handelt es sich um ein Schweizer Unternehmen, 1999 gegründet, dass sich insbesondere auf Pfefferschussgeräte spezialisiert hat und auch ein Patent auf seine innovativen und einzigartigen JXP Geräte angemeldet hat. Piexon steht für Schweizer Qualität, ist Gewinner des Swiss Technology Awards und sticht durch hochwertige Qualität und Hightech Materialien hervor.

Hoernecke

Hoernecke (auch Carl Hoernecke Chemische GmbH und Co. KG) ist ein deutsches Familienunternehmen, das 1896 gegründet worden ist und seit 1962 seinen Schwerpunkt auf Produkte rund um die Sicherheit des Menschen gelegt hat. Mit über 120 Jahren Erfahrungen in den Bereichen Chemie und Sicherheitstechnik, steht Hoernecke für Qualität, insbesondere gilt dies für ihre Abwehrsprays.

Ballistol

Die Ballistol-Shop Sommerhoff GmbH wurde rund um das Ballistol Öl gegründet. Doch Ballistol stellt auch mehr her, als nur das Universal Öl, das für verschiedene Bereiche genutzt werden kann. Sie haben viele weitere Produkte im Sortiment, spezialisieren sich zudem auch auf Abwehrsprays und bieten hochwertige Pfeffersprays an.

KH-Security

Die KH-Security GmbH und Co.KG befasst sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Sicherheit und bietet ein weites Sortiment an Sicherheitsprodukten an, zu dem Pfeffersprays natürlich auch gehören.

Es handelt sich um ein deutsches Familienunternehmen das vor über 30 Jahren das Thema Sicherheit zum Fokus genommen hat. KH-Security hat bekannte und hochwertige Marken im Angebot, wie zum Beispiel die Marke Piexon, die wir etwas weiter oben schon vorgestellt haben.

Wo kann man Pfeffersprays kaufen?

Pfefferspray zu kaufen wird immer einfacher. Du kannst Pfeffersprays nicht mehr nur im Waffenshop erhalten. Du kannst die Abwehrsprays mit der Kennzeichnung “Tierabwehrspray” nämlich auch an Tankstellen, in Drogerien und an ähnlichen Orten kaufen. Auch im Internet gibt es zahlreiche Möglichkeiten Pfefferspray zu bestellen.

Achte jedoch beim Kauf darauf, dass es sich um einen seriösen Verkäufer handelt und informiere Dich vorher genau.

Wie viel kosten Pfeffersprays?

Wer über den Kauf von einem Pfefferspray nachdenkt, interessiert sich natürlich auch für den Preis, deshalb wollen wir uns in diesem Abschnitt damit befassen.

Tipp: Da es sich um ein Sicherheitsprodukt handelt, sollte man hier nicht am falschen Ende sparen!

Pfeffersprays kannst Du schon ab einem Preis von ungefähr 5 Euro erwerben. Die große Mehrheit der Abwehrsprays auf OC-Basis liegen in einer Preisspanne von 8 bis 25 Euro. Der Preis hängt natürlich von Kriterien wie der Füllmenge und weiteren Zusatzfunktionen ab. Weniger interessant für den Preis ist die Sprühform.

Wichtiges Zubehör für Pfefferspray

Interessierst Du Dich dafür, wie Du mit welchem Zusatz Du Dein Pfefferspray noch effizienter und sicherer aufwerten kannst? Im Folgenden gehen wir darauf ein, was für wichtiges Zubehör zum Pfefferspray gibt.

Tasche

Damit Du Dein Pfefferspray immer sicher mit dabei haben kannst und gut transportieren kannst, empfehlen wir eine passende Tasche. Achte beim Kauf darauf, dass Dein Pfefferspray perfekt in die Tasche passt und Du es auch schnell aus dieser holen kannst.

Handschlaufe

An vielen Pfefferspray befindet sich ein Handschlaufe. Diese ist besonders nützlich da Dir niemand das Spray aus der Hand reißen kann, wenn Du diese trägst. Extrem nützlich ist dieser Zusatznutzen, wenn Du zum Beispiel abends alleine unterwegs bist und Dich sicherer fühlen. Du kannst Dein Spray dann sorglos mit Dir tragen und jederzeit griffbereit zur Anwendung haben.

Schrill-Alarm

Pfeffersprays, die zusätzlich mit einem Schrill-Alarm kommen, sind besonders nützlich. Dieser kann eine sehr lautes, schrilles Geräusch auslösen und so andere Menschen auf Deine Notsituation aufmerksam machen. Dies ist auch nach dem Einsatz des Pfeffersprays ein hilfreiches Feature. Auch kann ein Schrill-Alarm wilde Tiere verscheuchen. Es lohnt sich also, nach einem Set zu schauen.

Standorterfassung

Einige Sprays sind auch mit einem Standorterfassungsfeature zusammenzukaufen. Durch GPS Datenübermittlung gibt dieser Deinen Standort weiter und kann so helfen Rettungskräfte zu Dir zu schicken. Insbesondere für Kinder ist dieser Zusatz nützlich.

Wandhalterung

Wer oft mit dem Campingwagen unterwegs ist, kann darüber nachdenken, sich eine Wandhalterung anzubringen, sodass er Einbrecher vertreiben kann. Für den Gebrauch zu Hause empfehlen wir, dass Pfefferspray nahe bei sich zu haben. Geeignet ist zum Beispiel ein Nachttisch.

Holster

Um Dein Pfefferspray immer griffbereit zu haben, ist ein passender Holster empfehlenswert. Insbesondere bei Pfefferspray-Waffen ist dieser ein sehr wichtiger Zusatz. Mit dem Holster kannst Du Dein Spray mittels Clip unkompliziert an Deinem Gürtel oder Ähnlichem befestigen und hast Dein Spray jederzeit einsatzbereit.

Pfefferspray Test-Übersicht: Welche Pfeffersprays sind die Besten?

Im Folgenden haben wir für Dich eine Tes-Übersicht von verschiedenen Verbraucherzentralen bezüglich Pfeffersprays vorbereitet. Zurzeit wurden leider noch keine Tests vorgenommen. Wir aktualisieren unsere Übersicht regelmäßig und erweitern sie, sobald Testergebnisse veröffentlicht werden.

Testmagazin Pfefferspay Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, kein Test vorhanden -- -- --
Öko Test Nein, kein Test vorhanden -- -- --
Konsument.at Nein, kein Test vorhanden -- -- --
Ktipp.ch Nein, kein Test vorhanden -- -- --

FAQ-Häufig gestellte Fragen zu Pfefferspray

In diesem Abschnitt beantworten wir Dir die meist gestellten Fragen zum Thema Pfefferspray.

Welche Pfeffersprays sind erlaubt?

In Deutschland sind nur Pfeffersprays erlaubt, die die Kennzeichen “Tierabwehrspray” oder Ähnliches tragen. Diese darf man jedoch nur in äußersten Notfall-Situationen auch als Notwehr gegen Menschen verwenden. Bei Pfefferspray-Waffen sollte man besonders auf die Zulassung achten.

Auch sind Pfeffersprays grundsätzlich in Deutschland zulässig, so kann für bestimmte Veranstaltungen wie Konzerte und Orte wie Diskos ein Pfefferspray Verbot vorliegen. Schau am besten vorher immer online nach, um sicherzugehen.

Wie erkenne ich ein gutes Pfefferspray?

Ein gutes Pfefferspray ist dadurch zu erkennen, dass Dir der Anbieter genaue Informationen zur Dosierung, Sprühform und Reichweite angibt. Besonders von Relevanz ist natürlich auch die Kennzeichnung “Tierabwehrspray”.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass das Pfefferspray eine Schutzkappe enthält, die oberhalb des Ventils liegt. Dies schützt vor einer Fehlauslösung des Sprays.

Wann darf ich ein Pfefferspray benutzen?

Pfefferspray darf nur in Notfall-Situationen zur Notwehr benutzen. Das heißt, Du oder Andere müssen sich in akuter Gefahr befinden. Pfefferspray zu nutzen, weil man zum Beispiel beleidigt wurde und ohne das man sich in physischer Gefahr befindet, ist strafbar.

Sollte Dich jedoch ein Mensch oder ein Tier angreifen und Du Dich in Gefahr befinden, kannst Du das Spray anwenden.

Wer darf ein Pfefferspray benutzen?

In Deutschland gibt es für Pfefferspray mit der Aufzeichnung “Tierabwehrspray” oder Ähnlichem keine Altersbeschränkung. Daher ist es für jeden zulässig.

Wichtig: Altersbeschränkungen und allgemeine Zulassungen sind von Land zu Land verschieden. In der Schweiz und Österreich sind Pfefferspray erst ab 18 Jahren erlaubt.

Wir empfehlen den Gebrauch erst ab mindestens 14 und für Minderjährige nur mit vorherigen Einweisung durch einen Erwachsenen. Allgemein ist zu beachten, dass der Gebrauch von Pfefferspray nur in Notfallsituationen zu benutzen.

Sollte ein Kind Pfefferspray bei sich tragen?

In Deutschland gibt es keine Altersbeschränkung für die Nutzung von Pfefferspray. Da Pfeffersprays jedoch sehr effektiv sind, ist es wichtig einem Kind den genauen Umgang von Pfefferspray zu erklären und es auf gefährliche Wirkungen hinzuweisen. Wir empfehlen das eigenständige Tragen von Pfefferspray erst ab 14.

Wichtig: Um Kinder vor dem versehentlichen Auslösen von Pfefferspray zu schützen, empfiehlt sich ein Pfefferspray mit einer Sicherung. Den Kindern sollte dann im Voraus gezeigt werden, wie diese zu entfernen ist.

Für Kinder/Jugendlich ist Pfefferspray vor allem in Kombination mit weiterem Zubehör wie einem Schrill-Alarm oder einem Standortübermittler in Notfallsituationen Goldwert. Im Gegensatz zu anderem Zubehör für den Notfall, hat Pfefferspray den Vorteil, das es den Angreifer außer Gefecht setzen kann und somit eine Flucht effektiv ermöglichen kann.

Wie benutze ich ein Pfefferspray?

Je nach Sprühart gibt es hier einige Punkte zu beachten. Mit verschiedenen Arten von Sprühformen haben wir uns ja bereits befasst.

Allgemein kann man sagen, dass Pfeffersprays gezielter und stärker aus der Flasche hervor weichen als zum Beispiel Haarspray. Beim Gebrauch von Pfefferspray solltest Du auch auf den Gegenwind achten, da Du sonst selbst von dem Inhaltsstoff getroffen werden kannst.

Achtung: Beim Gebrauch von Pfefferspray ist zu beachten, ob es eine Sicherung oder Ähnliches vorhanden ist. Diese muss vor dem gezielten Gebrauch entfernt werden.

Pfeffersprays funktionieren wie alle anderen Sprühdosen. Du kannst Dir ihre Anwendung ähnlich wie die von Haarspray vorstellen: Du betätigst das Sprühventil und der Inhalt kommt aus der Flasche heraus geschossen.

Zur sicheren Nutzung von Pfefferspray haben wir hier ein paar Tipps zusammengefasst:

  • Mach Dich vertraut ob Dein Spray eine Sicherung/ einen Panikverschluss besitzt und entferne diesen in der Notsituation
  • Schau aus welcher Richtung der Wind weht! Starker Gegenwind und auch Seitenwind sind bei der Nutzung von Pfefferspray zu beachten
  • Nimm eine entschiedene Standhaltung an und umfasse das Pfefferspray fest, sodass es Dir nicht entnommen werden kann
  • Ziele bei Notwehr gegen Menschen auf den Kopf- und Brustbereich, bei der Notwehr gegen Hunde auf den Kopf- und Nackenbereich
  • Bringe Dich nach erfolgreicher Anwendung in Sicherheit, rufe Verstärkung und melde den Vorfall

Zur richtigen Anwendung von Pfefferspray findest Du hier auch ein Video, dass Dir zeigt, wie Du Pfefferspray korrekt einsetzt.

Wo sollte ich das Pfefferspray für den Notfall aufbewahren?

Damit man Pfefferspray für den Notfall immer dabei hat und schnell einsetzen kann, empfehlen wir das Spray nah am Körper und griffbereit zu halten.

Besonders empfiehlt sich daher die Jackentasche auf der Seite Deiner dominanten Hand, so kannst Du das Pfefferspray möglichst schnell einsatzbereit haben.

Tipp: Um eine versehentliche Fehlauslösung des Pfeffersprays zu verhindern, achte beim Kauf darauf, dass das Spray über eine Schutzkappe oberhalb des Ventils verfügt. Einige Sprays verfügen auch über Sicherungen oder auch Panikverschlüsse, um extra sicher zu sein.

Weitere geeignete Optionen wären zum Beispiel das Pfefferspray mithilfe eines Holsters an Deiner Kleidung oder Deinem Rucksack zu befestigen oder die Nutzung einer spezielle Pfefferspray-Tasche. Nicht zu empfehlen ist es, das Spray im Rucksack oder in Deiner Handtasche aufzubewahren, da Du es dann im Notfall nicht schnell genug herausholen kannst.

Hinweis: Da Pfeffersprays wie alle Sprühdosen unter Druck stehen, sollte man sie nicht direkter Sonneneinstrahlung oder Temperaturen von über 50 Grad aussetzen, da sonst Explosionsgefahr besteht.

Wie hoch ist die Wirkstoffkonzentration eines Pfeffersprays?

Die Wirkstoffkonzentration eines Pfeffersprays ist von Pfefferspray zu Pfefferspray unterschiedlich. Allgemein lässt sich sagen, dass alle Pfeffersprays eher hoch dosiert sind. Das heißt selbst so ziemlich alle Pfeffersprays haben eine zuverlässige Wirkung und führen bei Kontakt zu starken Wirkungen. Deshalb sind Pfeffersprays nur zur Notwehr zulässig.

Die Wirkstoffkonzentration ist insbesondere von der Sprühform des Sprays abhängig: Pfefferspray-Gel und -Strahl haben die höchste Konzentration an Wirkstoff.

Was ist eine Pfefferspray-Waffe?

Unter Pfefferspray-Waffen versteht man, Pfeffersprays die nicht auf Treibhaus Basis funktionieren, sondern durch einen pyrotechnischen Treibsatz. Mehr über verschiedene technischen Ausführungen von Pfeffersprays hier.

Pfefferspray-Waffen sind abzugrenzen von Schreckschusswaffen. Schreckschusswaffen können mit Capsaicin gefüllten Patronen geladen werden. Sie unterliegen in den aller häufigsten Fällen dem Waffenschutzgesetz und dürfen somit nicht ohne Waffenschein geführt werden.

Schreckschusswaffen auch Gas- oder Signalwaffen genannt, sind Revolver oder Pistolen, die anders als scharfe Schusswaffen keine Projektile verschießen.

In Deutschland gibt es einzelne Pfefferspray-Waffen, die nicht unter das Waffenschutzgesetz fallen. Vorteil ist, dass Pfefferspray-Waffen komfortabler in der Hand liegen und somit eine höhere Zielgenauigkeit ermöglichen. Auch haben sie in den meisten Fällen eine größere Reichweite und können besonders verschreckend auf Angreifer wirken.

Kann Pfefferspray gegen Tiere eingesetzt werden?

Ja, wichtig ist aber, dass man dies auch nur zur Notwehr gegen Tieren einsetzt. Man darf zum Beispiel auf keinen Fall den Nachbarshund besprühen, weil er zu laut bellt.

Sollte jedoch Dich zum Beispiel ein wilder Wolf oder ein aggressiver Hund angreifen, darfst Du Dich mit Pfefferspray zur Wehr setzten. Bei Tier Angreifen rät sich auf Kopf- und Nackenbereich zu zielen.

Wütender Hund schaut aggressiv

Pfefferspray hilft wütende und aggressive Tiere erfolgreich abzuwehren.

Wie gefährlich ist Pfefferspray?

Der Wirkstoff in Pfefferspray ist hocheffektiv und führt in den allermeisten Fällen zu brennenden und geschwollenen Augen, Husten und Schwierigkeiten beim Atmen und brennender Haut an den betroffenen Stellen.

Pfefferspray kann lebensgefährlich sein, wenn man es in den Rachen bekommt, da dann die Atemwege anschwellen können. Vor allem für Risikopersonen wie Asthmatiker ist bei Kontakt mit Pfefferspray sofort der Notarzt zu rufen.

In den meisten Fällen ist Pfefferspray jedoch nicht lebensgefährlich und es kommt auch zu keinen Folgeschäden. Aufgrund seiner starken Wirkung ist es nur im Notfall zu verwenden und alle betroffenen Personen sollten beobachtet werden.

Beachte: Kontaktlinsenträger stehen unter höherer Gefahr bleibende Schäden zu erlangen.

In geschlossenen Räumen kann der Einsatz von Pfefferspray besonders gefährlich werden, da sich in kleinen Räumen eine hohe Konzentration in der Luft bilden kann. Deshalb solltest Du schnell den Raum verlassen, wenn Pfefferspray oder ein anderes Tränengas versprüht worden ist.

In welchen Ländern ist Pfefferspray nicht erlaubt?

Weiter oben im Text sind wir auf die Zulassung von Pfefferspray in deutschsprachigen Ländern eingegangen. Nun stellt sich die Frage, wie es mit der Rechtssituation in anderen Ländern aussieht.

In vielen Länder braucht man zum Führen von Pfefferspray eine Zulassung. Das heißt, Du solltest Dich vor einer Reise ins Ausland mit den jeweiligen Richtlinien bekannt machen.

Nicht erlaubt ist Pfefferspray in den europäischen Ländern:

  • Norwegen
  • Niederlande
  • Luxemburg
  • Belgien
  • Griechenland
  • und Finnland

Wie behandelt man sich selbst oder andere, wenn man in Kontakt mit Pfefferspray gekommen ist?

Wer mit Pfefferspray in Kontakt getreten ist, sollte die betroffene Stelle so schnell wie möglich 10 bis 15 Minuten mit kalten Wasser abspülen, denn kaltes Wasser schließt die Poren und hilft somit, dass Du den Reizstoff weiter aufnimmst und er in Deine Haut eindringt.

Seife kann auch helfen Pfefferspray schnell von der Haut zu lösen. Andere Mittel sind in der Regel nicht zu empfehlen, da sie die Wirkung des Reizstoffes verstärken können und es gibt auch kein spezielles Gegenmittel gegen Pfefferspray. Auch Cremes und Salben solltest Du nicht verwenden!

Wichtig: Du solltest Kleidungsstücke, die benetzt worden sind, schnell vom Körper entfernen, um zu verhindern, dass Du oder Andere noch mehr in Kontakt mit Pfefferspray kommen.

Auf jeden Fall sollte das Reiben, Kratzen oder Schrubben der Haut vermieden werden, da dies die Wirkung verstärkt und so der Reizstoff so noch tiefer in Deine Haut eindringen kann. Der Schmerz sollte nach ungefähr 20 Minuten nachlassen und alle weiteren Symptome sollten spätestens nach einer dreiviertel Stunden verschwinden.

Ist dies nicht der Fall, sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden! Allgemein ist der Besuch eines Arztes oder Krankenhauses, nachdem man mit Pfefferspray in Berührung gekommen ist, zu raten.

Auch beim Kontakt von Pfefferspray mit den Augen sollten diese 10 bis 20 Minuten mit kaltem fließenden Wasser ausgespült werden und danach solltest Du einen Facharzt aufsuchen. Bei der Behandlung der Augen kann auch eine Augenspülflasche verwendet werden.

Zu beachten: Kontaktlinsen sollten, nachdem man in Kontakt mit Pfefferspray gekommen ist, so schnell wie möglich entfernt werden. Der Reizstoff kann sich nämlich unter diesen sammeln und so Deinen Augen noch stärker schaden.

Wer Pfefferspray eingeatmet hat oder es in den Mund bekommen hat, sollte diesen ausspülen und besonders darauf achten, das Spülwasser nicht herunterzuschlucken. Das ist schädlich für Deinen Körper!

Achtung: Ist die betroffene Person Asthmatiker oder steht unter Einfluss von Betäubungsmitteln, solltest Du sofort Rettungskräfte rufen, da hier eine besonders große Gefahr besteht.

Ist das Pfefferspray in den Rachen der betroffenen Person gelangt, ist deren Atmung intensiv zu beobachten und im Notfall sofort der Notarzt zu rufen. Durch den Wirkstoff können die Atemwege anschwellen, es kann also Lebensgefahr bestehen! Bei Inhalation ist auch die Bewusstlosigkeit des Betroffenen zu überprüfen und eventuell die künstliche Beatmung einzuleiten.

Weiterführende Quellen

Wir haben Dir im Folgenden ein paar weiterführende Quellen zusammengesucht, auf denen Du Dich je nach Interesse noch mehr mit dem Thema Pfefferspray und der Rechtslage des Abwehrsprays beschäftigen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.