Startseite » Kaufberatung » Produkte zur Schädlingsbekämpfung » Mückenstecker: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mückenstecker: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mücke sitzt auf Haut

So schön die warmen Tage im Sommer und im Frühling sind, gibt es hin und wieder mal ein paar kleine Störfaktoren. Wer kennt es nicht, da willst Du mal am Abend schlafen und dann hörst Du das Summen von einer Mücke, so nervig wie dieses Geräusch ist, umso schlimmer die juckenden Stichstellen am Morgen.

Um dieser Qual ein Ende zu setzen, kannst Du sogenannte Mückenstecker einfach über Nacht im Zimmer in die Steckdose einstecken, der Mückenstecker soll Dich vor fliegenden und kriechenden Insekten schützen. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Mückenstecker Tests.

Unsere Favoriten

Der Bestseller unter den Mückenstecker: Raid Night & Day Trio Insekten Stecker
“Bis zu 3oo Stunden aktiver Insektenschutz”

Der Experte unter den Mückenstecker: Raid Insekten Stecker
“Bis zu 45 Nächte wirksam, ohne Duftstoffe”

Der praktische Mückenstecker: Nexa Lotte Insektenschutz
“Mit praktischem An-/Ausschalter.”

Der zuverlässige Mückenstecker: Frunol Delicia Elektro-Mückenstecker
“Wirkt auch bei geöffnetem Fenster”

Der Langzeit Mückenstecker: Aeroxon Anti Mückenstecker
“Bis zu 45 Nächte wirksam, ohne Duftstoffe”

Der ungiftige Mückenstecker: Eluto Ultraschall Schädlingsbekämpfer
“Funktioniert ganz ohne Giftstoffe”

Das Wichtigste in Kürze

  • Mückenstecker halten lästige Mücken, in den warmen Sommertagen von Dir fern.
  • Der gängigste Mückenstecker ist der mit Biozidverdampfer. Der Inhalt wird erhitzt, durch das Verdampfen setzt sich das Insektizid frei.
  • Es gibt zwei Arten von Biozidverdampfern, einer arbeitet mit Wärmeplatten und bei dem anderen befindet sich der Wirkstoff in einem Fläschchen.
  • Insektenstecker gibt es auch ganz ohne Chemie, die sogenannten Ultraschallstecker.
  • Falls Du tierische Hausbewohner hast, solltest Du auf Mückenstecker verzichten und bestenfalls eine alternativ-Lösung finden.

Die besten Mückenstecker: Favoriten der Redaktion

In diesem Bereich stellen wir Dir unsere Favoriten aus den verschiedensten Bereichen vor und gehen dabei auf deren Vor- und Nachteile näher ein.

Der Bestseller unter den Mückenstecker: Raid Night & Day Trio Insekten Stecker

Was uns gefällt:

  • Ein Nachfüller im Lieferumfang enthalten
  • bis zu 300 Stunden aktiver Insektenschutz, auf niedrigster Stufe
  • Stufenregulierung
  • frei von Duftstoffen
  • Wirkung setzt nach 10 Minuten nach Aktivierung ein

Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Der Mückenstecker von Raid Night, ist einer der meistverkauften Insekten Stecker, uns haben die guten Bewertungen auf Amazon überzeugt. Der Stecker ist zum Dauergebrauch geeignet, das heißt Du kannst ihn den ganzen Tag über an der Steckdose lassen.

Laut Hersteller ist der Insektenschutz bis zu 300 Stunden aktiv und das auf niedrigster Stufe, da im Lieferumfang noch ein Nachfüller vorhanden ist, gehen wir davon aus, dass die Stundenanzahl auf zwei Ladungen bezogen ist. Nach Gebrauch musst Du den Insekten Stecker nicht wegschmeißen, sondern kannst ihn mit einem Nachfüller weiterbenutzen.

Du kannst den Mückenstecker regulieren, hierfür ist eine Stufenregulierung angebracht, die niedrigste Stufe (1 Lämpchen) reicht für Räume bis zu 16 m3, die mittlere Stufe (2 Lämpchen) reicht für Räume bis zu 20 m3 und die höchste Stufe (3 Lämpchen) reicht für bis zu 30 m².

Der Experte unter den Mückenstecker: Raid Insekten Stecker

Was uns gefällt:

  • wirkt in Räumen von bis zu 30 m²
  • wirkt auch gegen Tigermücken
  • bis zu 45 Nächte aktiver Insektenschutz
  • frei von Duftstoffen
  • Verbrauchsanzeige

Was uns nicht gefällt:

  • keine Stufenregulierung
  • Wirkstoff ist in einem Fläschchen

Redaktionelle Einschätzung

Der Mückenstecker Experte bietet bereits mehrere Jahre Erfahrung in dem Bereich. Der Schutz gegen Insekten ist in Räumen von bis zu 30 m² gegeben.

Für ein optimales Ergebnis solltest Du den Insekten Stecker 30 Minuten vorher aktivieren, ob der Stecker aktiv ist erkennst Du an der Verbraucheranzeige. Mit einer Füllung garantiert der Hersteller 45 Nächte aktiven Insektenschutz, im Lieferumfang ist auch hier ein Nachfüller inklusive.

Der Wirkstoff, der die Insekten von Dir fernhalten soll, ist in einem Fläschchen, die Form ist länglich, unserer Meinung nach nicht unbedingt benutzerfreundlich, dadurch das keine Regulierung des Steckers möglich ist, kannst Du auch nicht über die Stärke, die den Wirkstoff ausgibt, entscheiden.

Der praktische Mückenstecker: Nexa Lotte Insektenschutz 3 in 1

Was uns gefällt:

  • mit praktischem An-/ Ausschalter
  • geruchslos
  • 45 Nächte Insektenschutz
  • nachfüllbar

Was uns nicht gefällt:

  • kein Nachfüller im Lieferumfang enthalten

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Mückenstecker hat uns überzeugt, mit seinem An- und Ausschalter, das heißt, wenn der Mückenstecker beispielsweise tagsüber keine Verwendung für Dich hat, kannst Du ihn einfach Ausschalten und trotzdem an der Steckdose lassen.

Das Gerät ist wiederverwendbar, bei fast vielen Insektenstecker erfolgt die Nachfüllung durch Wechseln der hierfür vorgesehenen Wirkstoffplättchen, bei diesem Stecker ist der Wirkstoff in einem Fläschchen, im Lieferumfang ist kein weiteres Wirkstoff-Fläschchen vorhanden, die musst Du separat bestellen, der Wechsel ist jedoch simple.

Der Mückenstecker wird beim Anschalten erhitzt, dadurch verdampft der Wirkstoff, nach ca. 30 Minuten sollte die richtige Betriebstemperatur erreicht sein und dann sollten der Insektenstecker wirken. Wenn Du den Stecker eingeschalten hast, solltest Du die Fenster und Türen geschlossen halten, rät der Hersteller.

Der zuverlässige Mückenstecker: Etisso Elektro – Mückenstecker

Was uns gefällt:

  • wirkt auch bei geöffnetem Fenster
  • dreistufige Wirkung
  • im Lieferumfang sind insgesamt 60 Plättchen vorhanden
  • nachfüllbar

Was uns nicht gefällt:

  • ein Plättchen wirkt 8 -10 Stunden

Redaktionelle Einschätzung

Der Mückenstecker von der Marke Etisso, wirkt nach Angaben vom Hersteller auch bei geöffnetem Fenster, das hat uns natürlich direkt überzeugt. Wie bei vielen Insektenstecker wird der Wirkstoff über die sogenannten Wirkstoffplättchen freigegeben, ein Plättchen ist für eine Raumfläche von 15 bis 20 m² ausreichend, nach ca. 8-10 Stunden sollte dann ein neues Plättchen eingesetzt werden.

Da der Wechsel von den Plättchen häufig vorkommen wird, liefert der Hersteller gleich 60 Plättchen mit, für den Preis ist das in Ordnung.

Durch die kontinuierliche Abgabe über mehrere Stunden, ist der Wirkstoff bereits in Spuren so stark abweisend gegenüber Insekten, dass diese auch bei offenem Fenster nicht in die Räume eindringen. Mücken, die sich bereits vorher im Raum befinden, werden am Stechen gehindert.

Der Langzeit Mückenstecker: Aeroxon Anti Mücken-Stecker

Was uns gefällt:

  • 60 Nächte wirksam
  • Ein- und Ausschalter mit Kontrollleuchte
  • geruchslos
  • geräuschfrei

Was uns nicht gefällt:

  • Nachfüllflaschen nicht im Paket enthalten

Redaktionelle Einschätzung

Hier stellen wir Dir ein Mückenstecker vor der mit seiner Langzeit Wirkung überzeugt hat, laut Hersteller und Bewertungen muss das Fläschchen nach circa 60 Nächten erst gewechselt werden, die Nachfüllflaschen gibt es separat zu kaufen und ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Hier haben wir wieder den praktischen Ein- und Ausschalter, bei dem der Insektenstecker in der Steckdose bleiben, auch wenn es aktuell keine Verwendung hat, ob der Stecker in Betrieb ist erkennst Du durch die Kontrollleuchte.

Nutzer geben an, dass der Mückenstecker seine Wirkung auch bei geöffnetem Fenster zeigt. Der Hersteller rät, den Insektenstecker nicht im Kinderzimmer anzubringen. Der geruchsfreie und geräuschfreie Mückenstecker sollte bei diesem Preis auf jeden Fall ausprobiert werden.

Der ungiftige Mückenstecker: Eluto Ultraschall Schädlingsbekämpfer

Was uns gefällt:

  • funktioniert ganz ohne Giftstoffe
  • super Preisleistungsverhältnis
  • keine Nachfüllpackungen notwendig
  • Geräuschlos und Geruchslos
  • Stufenregulierung zur gezielten Bekämpfung von Parasiten

Was uns nicht gefällt:

  • Ultraschallfrequenzen könnten Hunde und Katzen stören

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Mückenstecker funktioniert ganz ohne chemische Stoffe, die Parasiten sollen anhand Ultraschallfrequenzen von Deiner Umgebung ferngehalten werden, die Meinung hierzu spalten sich.

Der Schädlingsbekämpfer von der Marke Eluto, hat zusätzlich eine Stufenregulierung zur gezielten Bekämpfung, auf der niedrigsten Stufe werden Frequenzen ausgestrahlt die Mücken fernhalten und auf der höchsten Stufe werden sogar Kakerlaken verscheucht.

Im Lieferumfang sind vier Mückenstecker vorhanden, für den Preis wirklich ein Schnäppchen. Der Hersteller gibt an, dass in der ersten Woche die Parasiten die ersten Anzeichen spüren und bereits versuchen die ferne zu ergreifen. In der zweiten Woche werden die Nerven- und Immunsysteme angegriffen, ab der dritten Woche  wird es für die Insekten unerträglich spätestens dann, sollte Dein Haushalt Parasiten frei sein.

Kaufratgeber für Mückenstecker

Es werden verschiedene Variationen von Mückenstecker angeboten, in diesem Kaufratgeber Teil haben wir Wissenswertes für Dich zusammengefasst.

Frau trägt Mückenspray auf

Viele greifen zusätzlich zum Mückenstecker noch zu Mückenschutzsprays.

Was ist ein Mückenstecker?

Ein Mückenstecker ist nicht anderes als ein Insektenvernichter. Insektenvernichter gibt es in vielen Ausführungen, wie zum Beispiel Fliegengitter, Wespenfallen, UV Insektenvernichter, Insektenspray und elektrische Insektenvernichter. Der Insektenstecker, wie es im Begriff bereits vorkommt, ist ein Stecker, den Du in der Steckdose platzierst, die Funktion tritt nur ein, wenn Strom vorhanden ist.

Interessante Fakten: Wusstest Du, dass nur die weiblichen Mücken stechen.

In den Mückensteckern ist ein Insektizid vorhanden, der Wirkstoff befindet sich meist in einem Plättchen oder in einem Fläschchen, die nach Verbrauch ausgetauscht werden. Der Insektenstecker erhitzt das Insektizid, durch das Verdampfen wird der Wirkstoff freigegeben und tötet damit die Mücken. Hersteller empfehlen die Räume auch regelmäßig zu lüften, weil es sich dennoch um einen giftigen Wirkstoff handelt.

Welche Arten von Mückenstecker gibt es?

Mückenstecker gibt es in drei verschiedenen Arten. Hier stellen wir Dir alle drei Arten vor. Der gängigste Mückenstecker ist der mit Biozidverdampfer, die gibt es in zwei verschiedenen Arten.

Interessante Fakten: Biozidverdampfer sind die gängigsten Mückenstecker

Einer arbeitet mit Wärmeplatten, die Platte wird erhitzt und durch das Verdampfen wird der Wirkstoff freigegeben, auf die Wärmeplatte wird vorher ein Plättchen geschoben. Dieser Vorgang wird aktiviert, wenn der Insektenschutz an die Steckdose angeschlossen wird.

Der nächste Insektenstecker ist vom Prinzip her gleich, der Wirkstoff befindet sich aber in einem Fläschchen, durch den An- und Ausschalter kannst Du kontrollieren, wann der Wirkstoff freigesetzt wird.

Zu guter Letzt ein Mückenstecker der ganz ohne Chemie arbeitet und weder für die Umwelt noch für die Gesundheit schädlich ist, die Insekten sollen durch unterschiedliche Frequenzen vertrieben werden, die Ultraschallfrequenzen ist für Menschen und Tiere nicht hörbar.

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Mückensteckern?

Zu der Frage, was die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Vorhängeschloss sind:

  • Art: Es gibt zwei Arten von Mückensteckern – elektrischen Verdampfern und Ultraschall-Geräten. Die Unterschiede tun sich bei der Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Funktionalität auf.
  • Wirksamkeit: Ein guter Mückenstecker macht sich besonders durch seine Wirksamkeit bezahlt. Dabei solltest Du darauf achten, gegen was der Mückenstecker für welche Zeit und über welchen bestimmten Raum wirkt. Wirkt er nur gegen Mücken oder gegen mehr? Was beträgt die maximale Wirkungsdauer? Und auf welche Raumgröße ist der Stecker ausgelegt?
  • Nachhaltigkeit: Die elektrischen Verdampfern sind zwar nachfühlbar, allerdings kommende oft Wirkstoffe vor, die gesundheitsschädlich und gewässergefährdend sind.
  • Funktionalität: Ein Ein- und Ausschalter, sowie eine Kontrollleuchte kann von Nutzen sein.
  • Weitere Besonderheiten: Besonders sparsam, gratis Nachfüllpacks, umweltfreundlich oder für Haustiere geeignet – die Hersteller locken mit unterschiedlichen Angeboten, bei denen es sich lohnt genauer hinzusehen.

Wo kann man Mückenstecker kaufen und wie viel kosten Insektenstecker?

Mückenstecker gibt es fast überall zu kaufen. Supermärkte und Drogeriemärkte bieten die Insektenstecker und auch verschiedene Arten des Insektenschutzes überwiegend in Jahreszeiten an, wo wir den meisten Insektenbefall haben. In der Abteilung für Gartenzubehör von Baumärkten könntest Du auch fündig werden und natürlich auch in diversen Gartencenter. Viele verschiedene Modelle, Hersteller und auch die dazugehörigen Bewertungen findest Du im Internet. Mückenstecker erhältst Du bereits ab 4 Euro.

Wichtiges Zubehör für Mückenstecker

Für die Insektenstecker gibt es nicht viel Zubehör, was Du unbedingt benötigst. Das wichtigste Zubehör bei den Biozidverdampfern, sind die Nachfüllpacks, da Du nach paar Stunden die Plättchen, wo der Wirkstoff enthalten ist, oder das Fläschchen wechseln musst.

Welche Alternativen gibt es, um Mücken loszuwerden?

Statt zur chemischen Alternative zu greifen oder mit Stromschlägen die Insekten fernzuhalten, hilft auch die alte klassische Fliegenklatsche. Als vorbeugende Maßnahme kannst Du ein Fliegengitter an Deine Fenster und Balkontüren anbringen. Aber auch ein Insektenschutzrollo könnte Dir Abhilfe schaffen.

Deine Kleidung spielt auch eine Rolle, ob die Mücken Dich im Visier haben, Mücken fliegen bevorzugt dunkle Farbe an, helle weite Kleidung wären dann die bessere Wahl.

Falls Du Stellen im Garten hast, wo sich Wasser ansammelt, solltest Du das Wasser regelmäßig austauschen, stehendes Wasser ist eine Brutstätte für Stechmücken.

Wenn Dich doch mal eine Stechmücke erwischen sollte, empfiehlt sich das Einreiben mit einer aufgeschnittenen Zwiebel oder ein kühler Quarkumschlag um den Juckreiz zu unterdrücken.

Mückenstecker Test-Übersicht

In der folgenden Tabelle zeigen wir Dir auf, ob es einen Mückenstecker Test der jeweiligen Organisation gibt. Auf den Webseiten erfährst Du, wie der Mückenstecker Test ausgefallen ist, welche Geräte gut und welche weniger gut abgeschnitten hat und ob es einen Mückenstecker Testsieger gibt.

Testmagazin Mückenstecker Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, leider kein Test vorhanden
Öko Test Ja 2019 Nein Hier klicken
Konsument.at Nein, leider kein Test vorhanden
Ktipp.ch Ja 2012 Ja Hier klicken

Mückenstecker Test von Öko Test: Mückenstecker: Was Taugen Ultraschallpiepser, Verdampfer und Stromfallen?

Das Verbraucherportal Öko Test hat im Jahr 2019 ein Test zu Mückenstecker durchgeführt. Es wurden unter anderem Ultraschallpiepser als Mückenstecker, Insektizid-Verdampfer als Mückenstecker und Strom-/Lichtfallen als Mückenstecker genauer unter die Lupen genommen. Insgesamt wurden 9 Mückenstecker getestet.

Mückenstecker Test von ktipp.ch: Mückenschutz

Das Verbraucherportal ktipp.ch hat im Jahr 2012 ein Test zu Mückenstecher durchgeführt. Das Portal testete 12 Anti Mücken-Produkte, darunter auch Mückenstecker. Nur 2 Produkte wirken tatsächlich. Zu einer von den Produkten zählt auch der Verdampfer mit Chemie, also der Mückenstecker. Die Bewertung für diese Produkte fielen sogar mit “sehr gut” aus.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Mückenstecker

Hier haben wir die meist gestellten Fragen zu Mückenstecker aufgelistet und beantwortet.

Wie schädlich sind Mückenstecker?

Die meisten Mückenstecker erhitzen ein Insektengift, durch das Verdampfen wird der Wirkstoff freigesetzt und im Raum verteilt. Dadurch gelangen auch giftige Stoffe in die Atemluft.

Vieles der Geräte nutzen den Wirkstoff Prallethrin, der Stoff ist keinesfalls harmlos, laut Öko-Test. Bei einigen gibt es Hinweise auf hormonelle Wirksamkeit.

Welche Arten von Insektenvernichter gibt es?

Der alte bekannte Insektenvernichter Spray muss Dir bekannt sein, bei akutem Ungezieferbefall kann der sogenannte Ungezieferspray im Haushalt oder auch im Garten die Insekten bekämpfen. Diese Methode kann als besonderes insektenfreundlich bezeichnet werden, weil die Insekten nicht direkt getötet werden, sondern eher von Dir ferngehalten werden.

Der elektrische Insektenvernichter besteht aus einer UV-Lampe, durch die Insekten angelockt werden sollen, dadurch kommen die Mücken in Kontakt mit dem Gitter, welches unter Strom steht und somit sterben die Insekten durch den Stromschlag.

Die herkömmliche Fliegenklatsche sollte Dir auch nicht fremd sein, sogar in elektrischer Form erhältlich, vom Prinzip her funktionieren die gleich mit dem elektrischen Insektenvernichter.

Zu guter Letzt gibt es noch einen Insektenvernichter der ganz ohne Strom und ohne Chemie auskommt, die sogenannte Leimrollen Insekten-Falle. Diese Falle wird meist aufgehängt, die Insekten werden durch einen speziellen Lockstoff angelockt und bleiben an dem Streifen kleben.

Welcher Mückenstecker bei Haustieren?

Beim Erhitzen des Plättchen oder Fläschchen wird ein  Wirkstoff freigegeben sogenannte Insektizide, diese sind giftig und dadurch werden die Insekten verscheucht und auch getötet. Für Menschen ist dieses Gift in der kleinen Menge nicht schädlich, bei den tierischen Hausbewohnern wurde bisher nichts festgestellt.

Manche Hersteller geben auf der Packung an, dass es schädlich für Haustiere ist. Falls Du ein Haustier hast, empfehlen wir Dir  einen Insektenvernichter, der auch ohne Chemie funktioniert, wie zum Beispiel einen elektrischen Insektenvernichter.

Viele raten von Ultraschallstecker ab, da Hunde, Katzen oder Nagetiere um ein Vielfaches empfindlicheres Gehör haben als Menschen.

Welcher Mückenstecker fürs Kinderzimmer?

Für die Kinderzimmer sollte eher ein Insektenvernichter her, der ohne Chemie auskommt, bessere Varianten wären in dem Fall elektrische Insektenvernichter, Ultraschallgeräte oder Moskitonetze für die Fenster und Balkontüren. Auch wenn der Wirkstoff, der in den Biozidverdampfer enthalten ist, nicht für den menschlichen Körper gefährlich ist, empfehlen wir dies nicht im Kinderzimmer zu nutzen.

Mücke ernährt sich vom Blütennektar

Männliche Mücken sind ausschließlich auf Blüten-Nektar angewiesen.

Weshalb stechen Mücken?

Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, dass nur die weiblichen Mücken stechen. Die männlichen sind nicht auf menschliches Blut angewiesen, sie ernähren sich vom Blüten-Nektar. Das menschliche Blut hat viele Proteine und Nährstoffe, daher sind die weiblichen Mücken darauf angewiesen, da sie essenziell wichtig für das Wachstum der Eier sind.

Eine Mücke kann auch mehrmals stechen, ohne sich selber zu schaden, was für Dich mehrere juckende Stellen bedeutet. Der Speichel der Mücke enthält einen Blutgerinnungshemmer, der ist für den Juckreiz verantwortlich.

Weiterführende Quellen

Was Du noch über Mücken wissen solltest, findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.