Startseite » Kaufberatung » Produkte zur Schädlingsbekämpfung » Insektenvernichter: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Insektenvernichter: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mücken loswerden mit Insektenvernichter

Wer kennt es nicht, Du sitzt abends im Bett und hörst schon die erste Mücke um Deinen Kopf schwirren. Egal ob beim Camping, abends im Bett oder beim Grillen ein Insektenvernichter erleichtert Dir den Tag. Mücken, Motten, Fliegen oder auch Schnaken lassen sich durch einen elektrischen Mückenschutz besser kontrollieren. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Insektenvernichter Tests.

Unsere Favoriten

Solarbetriebener Insektenvernichter:
“Dieser praktische Insektenvernichter kann sowohl durch Sonnenstrahlen, als auch über USB-Anschluss aufgeladen werden.”

Verschiedene Lichtmodis:
“Nicht nur ein Insektenvernichter, sondern auch eine praktische Campinglampe mit drei Lichteinstellungen.”

Sicher für Kinder und Haustiere:
“Du kannst beruhigt Deine Kinder und/oder Haustiere in der Nähe des elektrischen Insektenvernichters lassen.”

Leichte Reinigung: Exbuster Mückenfalle
“Die praktische Auffangschale, sowie die herausnehmbaren UV-Rohre ermöglichen eine gründliche Reinigung.”

Für die Steckdose: Fishoaky elektronischer Mückenstecker
“Schnell, einfach und unkompliziert. Einfach in die Steckdose stecken und schon ist der Helfer bereit.”

Tragbarer Insektenvernichter: Zenoplige elektrische Fliegenklatsche
“Gezielt gegen fliegende Insekten vorgehen war noch nie so einfach.”

Das Wichtigste in Kürze

Diese Punkte liefern Dir kurz und knapp die wichtigsten Informationen:

  • Insektenvernichter ziehen leider auch andere Insekten an, die sonst nicht anwesend wären und sind somit im Außenbereich nicht ökologisch.
  • In Deutschland sind elektrische Insektenvernichter im Freien nach § 44 Bundesnaturschutzgesetz in Verbindung mit § 4 Bundesartenschutzverordnung verboten.
  • Für den Außenbereich eignen sich besonders elektrische Fliegenklatschen.
  • Achte bei Kindern oder Haustieren im Haushalt auf besonders dünne Gitter, damit keiner verletzt wird.
  • Oft können Geräusche beim Kontakt mit den fliegenden Insekten entstehen. Hochwertige Geräte versuchen die Geräusche bestmöglich zu verhindern.

Die besten Insektenvernichter: Favoriten der Redaktion

Du findest hier die Favoriten der Redaktion. Jeder Insektenvernichter wurde aufgrund seiner überzeugenden Eigenschaften ausgewählt.

Solarbetriebener Insektenvernichter: HISOME Solar Moskito Lampe Camping

Was uns gefällt:

  • der Insektenvernichter kann sowohl durch Sonnenlicht, als auch durch USB aufgeladen werden
  • sie kann als einfache Taschenlampe, Camping Laterne oder als Insektenvernichter genutzt werden
  • der Henkel ermöglicht ein einfaches Transportieren
  • auch Regen macht dem Gerät nichts aus, durch den IP 65 Wasserschutz
  • aufgeladen kann die 3 in 1 Lampe bis zu 9 bis 10 Stunden, je nach Einstellung durchhalten
Was uns nicht gefällt:

Es wurden keine negativen Punkte gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Der Insektenvernichter von Hisome kann praktischerweise per Solarpanel aufgeladen werden, der auf dem Insektenvernichter befestigt ist. Du hast auch die Möglichkeit wahlweise den Insektenvernichter durch USB aufzuladen. Die Aufladung dauert dann ungefähr 3 Stunden. Das zugehörige USB-Kabel ist im Lieferumfang enthalten.

Im Lieferumfang enthalten sind zudem auch die elektrische Moskito-Lampe, ein Benutzerhandbuch und eine Reinigungsbürste. Durch den IP 65 Wasserschutz ist Regen oder auch eine Reinigung unter fließendem Wasser kein Problem. Auch die Reinigungsbürste kann dazu genommen werden.
Ein Henkel ermöglicht das einfache Transportieren des Gerätes, da es nicht nur als Insektenvernichter, sondern auch als Taschenlampe oder Camping Laterne verwendet werden kann.

Je nach Anwendungsbereich kann das Gerät voll aufgeladen bis zu ungefähr 10 Stunden durchhalten. Die Leistung des Solarpanels beträgt 5 V 140mAH. Das Gerät soll dabei auch besonders leise sein. Hergestellt wurde der Insektenvernichter aus den Materialien PC, ABS und Kieselgel. Die Größe 21 cm x 13,2 cm ist klein und kompakt. Das Gewicht von 450 Gramm ist auch einfach zu tragen.

Gewicht: 450 Gramm | Stromversorgung: solarbetrieben/ USB | Nutzungsdauer: 9 bis 10 Stunden

Verschiedene Lichtmodis: AMBOTHER Insektenvernichter Elektrisch

Was uns gefällt:

  • das Licht kann in drei verschieden Lichtmodi (kaltes Licht, warmes Licht und SOS) eingestellt werden
  • je nach Modus Auswahl kann der Insektenvernichter bis zu 50 Stunden verwendet werden
  • Aufgeladen wird der Mückenvernichter in 3,5 Stunden über USB dank dem 2200-MAH-Lithium-Akku
  • die Lampe ist durch den IP66 Schutz wasserdicht und kann sogar unter fließendem Wasser gereinigt werden
  • sie kann sowohl als einfache Lampe, als auch als Insektenvernichter verwendet werden beziehungsweise eingestellt werden
Was uns nicht gefällt:

Es wurden keine negativen Punkte gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Der Insektenvernichter der Marke Ambother liefert ein Produkt mit drei verschiedenen Lichtmodi. Die Lampe kann in die Lichtmodi kaltes Licht, warmes Licht und SOS eingestellt werden. Abhängig von Modus ist dementsprechend auch die Laufzeit. Ist lediglich der Modus Anti-Mücken eingeschaltet, kann das Gerät bis zu 50 Stunden laufen. Da der Modi frei gewählt werden kann, ist das Gerät als Lampe, als auch als Insektenvernichter anwendbar.

Das Aufladen erfolgt über USB-Kabel innerhalb von ungefähr 3,5 Stunden. Eingebaut ist ein 2200-MAH-Lithium-Akku. Dank dem IP66 Schutz musst Du Dir keine Sorgen beim Reinigen oder Regen machen. Du kannst das Gerät besonders gründlich unter fließenden Wasser und auch mit der kleinen Reinigungsbürste waschen.

Kinder können durch das 0,7 cm breite Gitter nicht an den mit Strom laufenden Gitter. Somit kann der Insektenvernichter auch im Kinderzimmer verwendet werden. Auch Schwangere können neben dem Gerät bleiben, da es keinen einen unangenehmen Geruch verstreut. Hergestellt wurde das Gerät aus flammhemmendes ABS.

Geliefert wird eine schwarze oder orange Lampe mit dem Gewicht von 310 Gramm und den Maßen 9,9 x 9,9 x 15 cm.

Gewicht: 310 Gramm | Nutzungsdauer: bis zu 50 Stunden | Stromversorgung: aufladbarer 2200-MAH-Lithium-Akku

Sicher für Kinder und Haustiere: Rovlak Insektenvernichter

Was uns gefällt:

  • Kinder und Haustiere sind durch das spezielle Design sicher
  • eine Fläche von 80 m² wird durch den 360 Grad Insektenvernichter abgedeckt
  • ein Auffangbehälter mit kleiner Bürste erleichtert die Reinigung
  • das Gerät wurde besonders geräuscharm entwickelt
  • der Insektenvernichter lockt durch die Simulation menschlicher Temperatur Mücken an und tötet sie durch 18 Watt
Was uns nicht gefällt:

  • relativ schwer, im Vergleich mit anderen Produkten

Redaktionelle Einschätzung

Die Marke Rovlak bietet durch das Kinder- und Haustierfreundliche Design ein familienfreundlichen Insektenvernichter. Die Gitter sind ungefähr 8 mm voneinander entfernt, sodass Kinderfinger nicht durchpassen.

Der 360 Grad Insektenvernichter deckt eine Fläche von 80 m² ab. Durch den Henkel kann die Position bequem verändert werden. Auch die Reinigung gestaltet sich einfach durch den integrierten Auffangbehälter und der kleinen Reinigungsbürste.

Den Insektenvernichter kannst Du zudem beispielsweise auch neben Dein Bett stellen, da er besonders geräuscharm ist und Dich somit nicht beim Schlafen stören wird. Der Insektenvernichter tötet zuverlässig mit einer Leistung von 18 Watt. Angezogen werden die Insekten durch die Simulation menschlicher Temperatur.

Geliefert wird ein 1,17 kg schwerer Insektenschutz mit einer Produktgröße von 197 x 115 x 391 mm. Zudem ist im Lieferumfang neben dem Insektenschutz auch die bereits erwähnte Reinigungsbürste und auch ein Benutzerhandbuch.

Gewicht: 1,17 kg | Stromversorgung: Kabel | Nutzungsfläche: 80 m²

Leichte Reinigung: Exbuster Mückenfalle

Was uns gefällt:

  • die Insekten werden in einer abnehmbaren Auffangschale gesammelt
  • die 16 Watt UV-Röhre können ausgetauscht werden, somit können auch sparsame 11 Watt UV-Röhre verwendet werden
  • Du wirst einem Bereich von 40 m² schützen können bei einer 360 Grad Nutzungsbereich
  • der Chemie-freie Insektenvernichter kann bequem ein- und ausgeschaltet werden
  • die praktische Metallkette zum Aufhängen oder auch der ausziehbare Griff helfen beim Transportieren
Was uns nicht gefällt:

Es wurden keine negativen Punkte gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Der Insektenvernichter von Exbuster verspricht eine leichte und einfach Reinigung. Die getöteten Insekten werden in einer abnehmbaren Auffangschale gesammelt. Auch die UV-Röhre können herausgenommen werden und somit schnell abgewischt werden. Der Insektenvernichter besitzt austauschbare UV-Röhre mit einer 16 Watt Leistung. Wenn Du möchtest, kannst Du auch die UV-Röhre gegen stromsparende 11 Watt UV-Röhre austauschen.

Die Stromversorgung erfolgt über einen 230 Volt Eurostecker. Der Insektenvernichter hat einen Nutzungsbereich von360 Grad und kann den Bereich von bis zu 40 m² schützen. Dabei lockt er Insekten ohne Chemikalien oder Ähnlichem an, sondern nur durch UV-Licht. Durch einen Schalter kann das Gerät bequem ein- und ausgeschaltet werden.

Zudem besitzt der Insektenvernichter eine praktische Metallkette, die zum Aufhängen verwendet werden kann. Ein ausziehbarer Griff kann zum Transportieren verwendet werden. Geliefert wird also der Insektenvernichter mit Metallkette und ausziehbarem Griff und Auffangschale, sowie einer deutschen Anleitung. Empfohlen wird die Nutzung im Innenbereich.

Nutzungsbereich: 40 m² | Stromversorgung: Kabel | Leistung: 16 Watt

Für die Steckdose: Fishoaky elektronischer Mückenstecker

Was uns gefällt:

  • keine Batterien oder ähnliches nötig, da der Insektenvernichter nur in die Steckdose gesteckt werden muss
  • zum Ein- und Ausschalten gibt es einen Schalter
  • ideal für den Innenbereich deckt der Insektenstecker etwa 16 Quadratmeter ab
  • der Insektenvernichter arbeitet möglichst leise
  • der Stecker zieht vor allem Mücken durch sein lila/blaue Licht an
Was uns nicht gefällt:

  • Kinder sollten nicht alleine mit dem Gerät gelassen werden

Redaktionelle Einschätzung

Der kleine Insektenvernichter für die Steckdose der Marke Fishoaky passt in jedes Zimmer. Er kann mit 110 bis 220 Volt verwendet werden und ist stromsparend. Zum Ausschalten muss der Stecker nicht aus der Steckdose gezogen werden. Ein praktischer Ein- und Aus-Knopf ist vorhanden.

Der Insektenvernichter eignet sich nur für den Innenbereich und deckt dort bis zu 16 Quadratmeter ab. Dabei arbeitet er möglichst leise. Kinder sollten mit dem Gerät jedoch nicht alleine gelassen werden. Angezogen werden vor allem Mücken durch das lila/ blaue Licht.

Die getöteten Mücken können dann, nachdem der Stecker aus gesteckt wurde, mit einem Papiertaschentuch abgewischt werden. Dafür kann auch der Deckel des Steckers entfernt werden. Das Gerät kann mit einem grünen oder orangen Deckel gekauft werden, der Stecker selbst ist weiß.
Im Lieferumfang enthalten ist der EU-Stecker Insektenvernichter, mit einem Gewicht von 130 Gramm und den Maßen 13 x 8,8 x 7,3 cm.

Gewicht: 130 Gramm | Nutzungsbereich: 16 m² | Stromversorgung: Stecker

Tragbarer Insektenvernichter: Zenoplige elektrische Fliegenklatsche

Was uns gefällt:

  • der Insektenvernichter ist tragbar und kann deshalb gezielt angewendet werden
  • die elektrische Fliegenklatsche kann sowohl im Innenbereich, als auch im Außenbereich verwendet werden
  • er besitzt eine kleine Lampe, die in der Dunkelheit Insekten anziehen kann
  • die Aufladung erfolgt über USB-Kabel und ist somit wiederaufladbar
  • ein Ladeindikator zeigt an, wenn das Gerät voll geladen ist
Was uns nicht gefällt:

  • lautes knallen beim Töten der Insekten

Redaktionelle Einschätzung

Die elektrische Fliegenklatsche wurde von der Marke Zenoplige hergestellt. Der Vorteil gegenüber anderen Insektenvernichter ist definitiv, dass dieser Insektenvernichter tragbar ist und deshalb auch gezielt angewendet werden kann. Er eignet sich sowohl für den Innenbereich, als auch für den Außenbereich. Gerade im Außenbereich schadet er durch die gezielte Anwendung nicht die Umwelt und tötet unnötig Insekten.

Die elektrische Fliegenklatsche sieht aus wie ein Tennisschläger, mit einem schwarzen Griff und einem gelben Schläger. Am Griff selbst kannst Du das Gerät ein- und ausschalten, die Zap-Taste bestätigen und auch eine beleuchtete Lampenperle anschalten.

Durch die Zap-Taste bekommt das dreischichtige Sicherheitsnetz Strom. Er sollte bei der Anwendung gedrückt gehalten werden. Die Lampenperle zieht durch Ihr Licht Insekten an und macht diese auch besser erkennbar.

Der Insektenvernichter in Form einer elektrischen Fliegenklatsche ist über ein USB-Kabel wieder aufladbar. Während des Ladevorgangs leuchtet eine rote Lampe auf. Das Licht wird grün, wenn das Gerät voll geladen ist. Geliefert wird ein 44,79 x 18 x 4,75 cm großer Insektenvernichter mit einem Gewicht von ungefähr 200 Gramm.

Gewicht: 200 Gramm | Anwendungsbereich: innen/außen | Aufladung: Über USB-Anschluss

Kaufratgeber für Insektenvernichter

In diesem Ratgeber haben wir alle wichtigen Informationen rund um das Thema Insektenvernichter für Dich zusammengefasst.

Insektenvernichter beim Spazieren

Gerade bei einer Wanderung möchte man etwas dabei haben, um die Mücken loszuwerden.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Du suchst einen Insektenvernichter, bist Dir aber nicht sicher was genau Du brauchst oder worauf Du achten solltest? Dann bist Du genau hier richtig.

Typ

Den Kampf gegen die fliegenden Insekten kannst Du mit verschiedenen Insektenvernichter-Typen starten. Diese Typen wären:

Insektenvernichter als Spray

Das Spray ist oft chemisch stark belastet und mit einem unangenehmen Duft ausgestattet. Der Vorteil ist jedoch die einfache Anwendung und die kostengünstige langanhaltende Wirkung von oftmals mehr als 24 Stunden.

Elektrische Fliegenklatsche

Die elektrische Fliegenklatsche kann speziell gegen fliegende Insekten angewendet werden. Du darfst diesen Insektenvernichter sowohl im Innenbereich, als auch Außenbereich verwenden, da Du dafür gezielt auf die Insekten losgehen musst. Meist gibt das Gerät einen knall von sich, wenn ein Insekt getroffen wird.

Elektrischer Insektenvernichter unter Hochspannung

Der elektrische Insektenvernichter zieht jegliche Art der fliegenden Insekten an, meist durch ein blau/lila UV-Licht. Das Licht befindet sich hinter einem aus Metall bestehenden Gitter. Kommen diese Insekten dann mit dem Hochspannungsgitter in Berührung sterben diese, da der Stromkreis für einen Moment geschlossen wird. Die Reinigung dieser Art ist meist einfach, da ein Auffangbecken meist mitgeliefert wird oder auch eine Reinigungsbürste.

Elektrischer Insektenvernichter mit Ventilator

Der elektrische Insektenvernichter mit Ventilator nutzt dieselbe Methode um die Insekten anzulocken. Der Unterschied liegt daran, dass die fliegenden Insekten ab einer gewissen Nähe vom Ventilator eingesaugt werden und dann entweder beim Einsaugen sterben oder qualvoll im Auffangbehälter.

Hinweis: Elektrische Insektenvernichter sind im Außenbereich verboten, da auch Nutzinsekten angelockt und getötet werden.

Da der Gebrauch von elektrischen Insektenvernichtern im Außenbereich verboten ist, findest Du hier in diesem Video 15 natürliche Abwehrmittel, wenn Du im Freien unterwegs bist:

Wirkungsbereich

Abhängig vom Wirkungsbereich ist die stärker des Lichtes. Je heller das Licht leuchtet, desto mehr fliegende Insekten erkennen das Licht und werden davon angezogen. Dementsprechend ist die Wattangabe entscheidend für den Wirkungsbereich. Für kleine Räume reichen schon m die 8 Watt aus. Sollen Räume von ungefähr 80 m² geschützt werden lohnt sich der Griff zu einem Modell mit ungefähr 18 bis 20 Watt.

Spannung

Die elektrische Variante der Insektenvernichtung läuft meist über Hochspannung und somit über Volt. Die meisten Insektenvernichter laufen mit 1.500 bis 3.000 Volt. Somit werden die Insekten bei Berührung des Hochspannungsgitters getötet.

Tipp: Je höher die elektrische Spannung, desto schneller stirbt das Insekt und hat somit weniger Schmerzen.

Anbringung

Für die Anbringung elektrischer Modelle ist auch der Nutzungsbereich des Gerätes entscheidend. Läuft der Insektenvernichter bei 360 Grad kann er beispielsweise einfach an die Wand angebracht werden und somit egal in welcher Richtung die Insekten bekämpfen.

Tipp: Im besten Fall solltest Du das Gerät in mindesten 1 Meter Höhe anbringen.

Material

Natürlich muss gerade bei unter Strom laufenden Produkten ein vernünftiges Material ausgewählt werden. Es sollte nicht nur hohe Temperaturen aushalten, sondern auch kein Stromleiten. Verwendet wird deswegen für das Gehäuse oft Kunststoff. Für die Stromleitenden Drähte wird dann Metall verwendet wie Beispielsweise Eisen.

Zudem sollten die Materialien möglichst nicht rosten und auch, wenn möglich wasserfest sein. Gerade, wenn Du elektrische Insektenvernichter für den Außenbereich suchst. Bei chemischen Insektenvernichtern solltest Du zudem auf die Inhaltsstoffe achten, sowie auf die Anwendungsdauer.

Welche Marken stellen qualitative Insektenvernichter her?

Hier findest Du eine Übersicht von bekannten Marken:

Rovlak

Die Marke Rovlak stellt neben Insektenvernichtern, noch weitere Produkte mit dem Schwerpunkt Licht zur Verfügung wie Beispielsweise Lichterketten, Laternen oder Projektoren.

Fishoaky

Die Marke Fishoaky stellt verschiedene Elektroprodukte her. Dabei spezialisieren sie sich nicht nur auf ein Gebiet und bauen weitestgehend ihre Marke aus.

Kerbl

Das Unternehmen Kerbl richtet Ihr Unternehmen primär rund um Tierzucht und Tierhaltung auf. Darunter fallen dann auch Insektenvernichter oder auch Elektrozäune.

Exbuster

Exbuster ist auf die Vernichtung von unbeliebten Tieren beziehungsweise Insekten spezialisiert. Sie stellen beispielsweise auch Marder-Abwehrgeräte her oder Mausefallen.

Aodoor

Aodoor ist ein chinesisches Unternehmen mit dem Schwerpunkt Tierzubehör, Haus und Gartenartikel, Sport und Gesundheit und vielen weiteren Produkten. Die Produktlinie ist weit gegriffen.

Wo kann man Insektenvernichter kaufen?

Den Insektenvernichter für innen oder außen bekommst Du an verschiedenen Orten. Hier findest Du eine Übersicht.

Insektenvernichter aus dem Bauhaus

Unser erster Gedanke wäre auch das Bauhaus gewesen. Märkte wie Toom, Hornbach oder auch Obi bieten Insektenvernichter jedoch nur vereinzelt und ohne große Auswahl. Andererseits kannst Du dort kompetent beraten werden.

Insektenvernichter aus dem Internet

Das Internet bietet den Vorteil eines großen Sortimentes. Bewertungen anderer Kunden lassen zudem einen ersten Eindruck über das Produkt da. Auch kann der Preis auf verschiedenen Seiten verglichen werden und per Klick kann der Insektenvernichter innerhalb weniger Tage bereits vor Deiner Haustür geliefert werden.

Insektenvernichter aus dem Supermarkt

Natürlich bieten auch Aldi, Lidl und Co Insektenvernichter an, aber auch nur während Aktionen. Auf diese musst Du dann meist warten und vor allem auch schnell sein. Aktionsprodukte sind besonders beliebt und schnell vergriffen. Eine große Auswahl an verschiedene Produkten wirst Du jedoch nicht bekommen.

Wie viel kosten Insektenvernichter?

Die Kosten der Insektenvernichter kann stark variieren. Abhängig von Größe, Leistung und auch des verwendeten Materials. Zudem gibt es auch verschiedene Typen der Insektenvernichter. Ein Spray als Insektenvernichter ist zunächst deutlich günstiger als eine elektrische Variante.

Handelt es sich hierbei, nur um eine elektrische Fliegenklatsche ist diese natürlich auch günstiger als ein elektrischer Insektenvernichter, der 80 m² abdeckt. Die günstigste Variante bekommst Du schon für ein paar Euro. Langfristig kann es sich lohnen mehr Geld zu investieren für elektrische Modelle. Diese bekommst Du bereits für niedrige zweistellige Beträge.

Wichtiges Zubehör für Insektenvernichter

Diese beiden Zubehöre, könnten den Einsatz von Insektenvernichter erleichtern.

Reinigungsbürste

Als nützliches Zubehör kann eine Reinigungsbürste gesehen werden. Mache Modelle besitzen bereits eine, wenn nicht, kann es Dir das Reinigen auf jeden Fall erleichtern. Gerade, da das Gitter oft sehr schmal ist und Du dadurch nicht mit einem Tuch oder Ähnlichen in jede Ecke eindringen kannst.

Ersatz UV-Röhre

Bei einigen Modellen kann die UV-Röhre ausgetauscht werden. So kann zum Beispiel, wenn die UV-Röhre kaputtgegangen ist, diese einfach ausgewechselt werden, statt weggeschmissen zu werden. Auch kann oft statt einer 18 Watt UV-Röhre, eine geringere Watt-Leistung verwendet werden. Somit ist das Gerät stromsparender.

Insektenvernichter Test-Übersicht

Die folgende Tabelle zeigt Dir, ob und welche bekannten Testmagazine bereits Tests mit Insektenvernichtern durchgeführt haben.

Testmagazin Insektenvernichter
Test vorhanden?
Veröffentlichungs-
Jahr
Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Nein Nein, leider kein Test vorhanden -- -- --
Öko Test Nein, leider kein Test vorhanden -- -- --
Konsument.at Nein, leider kein Test vorhanden -- -- --
Ktipp.ch Nein, aber für Anti-Mückenmittel 2012 Nein Hier klicken

Wie Du sehen kannst, wurden leider noch keine Tests mit Insektenvernichtern durchgeführt. Sollte sich dies ändern, wird das in der Tabelle aktualisiert.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Insektenvernichter

Die folgenden Fragen könnest Du Dir vielleicht auch schon gefragt haben. Hoffentlich decken sie Deine Fragen.

Wie funktionieren elektrische Insektenvernichter?

Elektrische Insektenvernichter ziehen fliegende Insekten durch eine Lichtquelle an. Versuchen diese dann dem Licht nah zu kommen, berühren sie zwangsläufig das unter Strom stehende Gitter. Dadurch bekommen sie einen Stromschlag, der sie dann tötet.

Sind Insektenvernichter schädlich für die Umwelt?

Ja, wenn sie im Außenbereich verwendet werden und dabei keine Rücksicht auf Nutzinsekten genommen wird.

Was sind Nutzinsekten?

Nutzinsekten sind Insekten die der Umwelt zugutekommen und somit auch den Menschen. Beispiele dafür sind Bienen und Blattläuse.

Dürfen Kinder in die Nähe von elektrischen Insektenvernichtern?

Solltest Du im Kinderzimmer einen elektrischen Insektenvernichtern benutzen wollen, solltest Du darauf achten, dass das Schutzgitter mind. 7 bis 8 mm breit ist, damit Kinderfinger nicht an das Hochspannungsgitter kommen.

Wie reinige ich einen elektrischen Insektenvernichter?

Elektrische Insektenvernichter, die nicht als wasserfest gekennzeichnet sind, werden am besten nur mit einem Papiertuch gesäubert. Schalte das Gerät am besten dafür aus. Ist das Gerät wasserfest, kannst Du es auch unter fließendem Wasser reinigen.

Weiterführende Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.